Ein Sieg bei sechs Ver­su­chen

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - SPORT LOKAL - VON THO­MAS GRULKE

Ein hal­bes Dut­zend Glad­ba­cher Qua­li­fi­kan­ten stand am ers­ten Tur­nier­tag der NRW Ju­ni­or Open im Fo­kus. Nur Pia Val­ky­ser vom Oden­kir­che­ner TC er­reich­te die zwei­te Run­de, schei­ter­te dort je­doch an der Num­mer eins der Setz­lis­te.

TEN­NIS Pia Val­ky­ser hat­te ges­tern Mit­tag die Qu­al der Wahl. Die 18Jäh­ri­ge konn­te auf Platz eins zu­schau­en, wo ih­re Ver­eins­koll­gin Isa­bel van Lent ak­tiv war, sie konn­te auf Platz vier in Lu­kas Wo­j­syk eben­falls ei­nem Oden­kir­che­ner Nach­wuchs­spie­ler zu­gu­cken. Oder sie konn­te auf dem Cent­re Court ih­ren Bru­der Ole un­ter­stüt­zen. „Ein biss­chen Zeit wer­de ich jetzt schon ha­ben, auch wenn ich nach­her wie­der

Mo­ritz Wenzel spie­len muss“, sag­te Pia Val­ky­ser, die den ers­ten Schritt in der Qua­li­fi­ka­ti­on der NRW Ju­ni­or Open be­reits er­folg­reich hin­ter sich ge­bracht hat­te. Mit ei­nem 5:7, 7:6, 6:4 ge­gen Se­zin Akin (TK RW Kempen) hat­te das OTC-Ta­lent die zwei­te Qua­li-Run­de bei den In­ter­na­tio­na­len Ju­gend­meis­ter­schaf­ten am Bun­ten Gar­ten nach über zwei­ein­halb St­un­den Spiel­zeit er­reicht.

Wie in den Vor­jah­ren stan­den auch bei der neun­ten Auf­la­ge am ers­ten Tur­nier­tag bei der TG Ro­tWeiss die Lo­kal­ma­ta­do­ren im Fo­kus. Ins­ge­samt sechs Glad­ba­cher Ta­len­te wa­ren teil­wei­se par­al­lel in der Qua­li­fi­ka­ti­on ge­for­dert. Pia Val­ky­ser war da­bei die Er­fah­rens­te in Sa­chen NRW Ju­ni­or Open. Schon 2013 hat­te sie an der Dop­pel-Kon­kur­renz teil­ge­nom­men, und im Vor­jahr war sie in der Qua­li­fi­ka­ti­on ge­gen die Ti­tel­ver­tei­di­ge­rin aus­ge­schie­den. Dies­mal war­te­te nach ih­rem hart er­kämpf­ten Auf­takt­sieg Le­na Gr­ei­ner vom DTV Han­no­ver in der zwei­ten Run­de. Und die Num­mer eins der Setz­lis­te in der Qua­li­fi­ka­ti­on er­wies sich dann aber als ei­ne Num­mer zu groß und ge­wann ge­gen Pia Val­ky­ser 6:1, 6:2.

Für Pi­as Bru­der Ole war der­weil schon in der ers­ten Run­de End­sta­ti­on. Doch an­ders als im Vor­jahr, als er zum Auf­takt glatt ver­lo­ren hat­te, war nun ein Er­folg für den 15-Jäh­ri­gen ge­gen den US-Ame­ri­ka­ner Ju­li- an Noah St­ein­hau­sen ab­so­lut mög­lich. Nur konn­te der Oden­kir­che­ner sei­ne Chan­cen in bei­den Sät­zen nicht nut­zen und ver­lor 5:7, 5:7. Auch sein Team­ka­me­rad Lu­kas Wo­j­syk hat­te in der ers­ten Run­de ei­nen aus­län­di­schen Star­ter er­wischt. Der 18-Jäh­ri­ge un­ter­lag dem Rus­sen Ma­xim Cher­nov 6:7, 1:6, wäh­rend Da­vid Te­sic vom Glad­ba­cher HTC ge­gen den Mann­hei­mer Phil­ipp Uh­de nach mehr als zwei St­un­den Spiel­zeit 4:6, 4:6 ver­lor. Und Isa­bel van Lent, mit 13 Jah­ren die jüngs­te al­ler Glad­ba­cher Qua­li­fi­kan­ten, schlug sich ge­gen die an Po­si­ti­on sechs ge­setz­te Co­ra Ste­fa­nie Bar­ber aus Frank­furt trotz ei­nes 0:6, 3:6 wa­cker.

Ein ech­tes Heim­spiel wa­ren die NRW Ju­ni­or Open in­des nur für Mo­ritz Wenzel. Der 17-Jäh­ri­ge von der TG Rot-Weiss spielt be­reits bei den Ers­ten Her­ren, ein Ju­gend­tur­nier die­ser Ka­te­go­rie war für ihn al­ler­dings Neu­land. „Das ist schon et­was Be­son­de­res, des­we­gen woll­te ich auch un­be­dingt ein­mal da­bei sein“, sag­te Wenzel, der al­ler­dings ein we­nig er­nüch­tert auf das Qua­li­fi­ka­ti­ons-Ta­bleau schau­te. In Sven Lems­tra vom TC Asch­heim hat­te er aus­ge­rech­net die Num­mer eins der Setz­lis­te er­wischt. „Ich wuss­te, dass ich mir da nicht viel aus­rech­nen kann“, sag­te Wenzel. Den­noch hät­te er sich mit Si­cher­heit zu­min­dest ei­nen Spiel­ge­winn ge­gen den Fa­vo­ri­ten ge­wünscht. Lems­tra je­doch zog sein Spiel hu­mor­los durch – 6:0, 6:0. „Sein Auf­schlag war zu stark, und mei­ner zu schwach. Da war we­nig zu ma­chen“, sag­te Wenzel.

„Das ist schon et­was Be­son­de­res, des­we­gen woll­te ich auch un­be­dingt ein­mal da­bei sein“

TG Rot-Weiss

FO­TOS: THO­MAS GRULKE (2)

Im Gleich­schritt: Pia und Ole Val­ky­ser spiel­ten par­al­lel ihr Erst­run­den­match in der Qua­li­fi­ka­ti­on der NRW Ju­ni­or Open. Wäh­rend Pia ei­ne Run­de wei­ter­kam, muss­te sich Ole knapp ge­schla­gen ge­ben.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.