Der Traum vom ur­ba­nen Gärt­nern

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - LOKALES - VON AN­GE­LA WILMS-ADRIANS

Der Ver­ein „Mön­chen­glad­bach im Wan­del“in­iti­iert die „Dah­ler Oa­se“als ei­nen Treff­punkt für Gar­ten­freun­de.

Noch liegt der neue Bür­ger­gar­ten im Ver­bor­ge­nen. Doch bald soll ein Hin­weis hel­fen, das grü­ne Re­fu­gi­um hin­ter der Turn­hal­le auf der He­pha­ta-Al­lee zu fin­den. Das lädt als „Dah­ler Oa­se“ab so­fort ein zum ur­ba­nen Gärt­nern. Ge­plant ist ein Treff­punkt für Gar­ten­freun­de und Er­ho­lungs­su­chen­de. Initia­tor ist der Ver­ein „Mön­chen­glad­bach im Wan­del“, der aus der Tran­si­ti­on Town Initia­ti­ve her­vor­ge­gan­gen ist. Die Evan­ge­li­sche Stif­tung He­pha­ta un­ter­stützt das Pro­jekt, in­dem sie ein 6.000 Qua­drat­me­ter gro­ßes Grund­stück zu güns­ti­gen Kon­di­tio­nen ver­pach­tet.

Zur Er­öff­nung hat­ten die Initia­to­ren zu Kaf­fee und Ku­chen, Kirsch- ern­te und Pflanz­ak­ti­on ein­ge­la­den. Pro­jekt­lei­ter Tho­mas Diehl und Wal­ter Jost, Spre­cher des Ver­eins „Mön­chen­glad­bach im Wan­del“, stan­den dann al­ler­dings recht ein­sam auf dem grü­nen Ge­län­de. Sie nah­men es ge­las­sen und tran­ken den Kaf­fee mit zwei Da­men, die zum Brom­bee­ren­pflü­cken ge­kom­men wa­ren. Und sie leg­ten ent­schie­den Hand an, um ih­rem Traum ei­nes Bür­ger­gar­tens für Men­schen un­ter­schied­li­chen Al­ters und un­ter­schied­li­cher Her­kunft ein gu­tes Stück nä­her zu kom­men. An je­dem Sonn­tag in der Gar­ten­sai­son sind nun die künf­ti­gen Gärt­ner ab 15 Uhr zur Mit­ar­beit ein­ge­la­den.

Die dür­fen sich auf ei­ne gu­te Bo­den­be­schaf­fung freu­en. Denn der üp­pi­ge Be­wuchs, Kirsch-, Ap­fel- und Birn­bäu­me wir­ken viel­ver­spre­chend. „Der Bo­den ist sehr gut. Das sieht man schon an den vie­len Brenn­nes­seln. Die wach­sen nur auf gu­tem Bo­den“, stellt Diehl fest. Da in ei­nem par­al­le­len Pro­jekt vom Land­schafts­ver­band Rhein­land am glei­chen Ort Bie­nen­stö­cke auf­ge- stellt wer­den sol­len, ist ei­ne gu­te Be­stäu­bung ga­ran­tiert.

Diehl be­tont: „Bür­ger­gär­ten ha­ben ei­ne wich­ti­ge so­zia­le und öko­lo­gi­sche Funk­ti­on. In un­se­rem Gar­ten soll na­tur­na­hes Gärt­nern statt­fin­den und ver­mit­telt wer­den. Da­bei ori­en­tie­ren wir uns an den Grund- sät­zen der Per­ma-Kul­tur.“Da­mit ach­ten die Initia­to­ren auf ein Kon­zept, das beim Gärt­nern auf Nach­hal­tig­keit und na­tur­na­he Kreis­läu­fe zielt. Da­zu bie­tet die Dah­ler Oa­se Na­tur-Er­le­ben in Wohn­nä­he. Vor sei­nem geis­ti­gen Au­ge sieht Jost be­reits die Struk­tur von „ein biss­chen Nutz­gar­ten“und klei­nen Pflanz­bee­ten. Er ver­si­chert, dass bei dem nun ent­ste­hen­den Ge­mein­schafts­gar­ten auf die Er­fah­run­gen aus der „Ber­gGar­ten­Oa­se“zu­rück­ge­grif­fen wer­den kann. Die­sen Bür­ger­gar­ten kul­ti­viert der Ver­ein seit vier Jah­ren in Zu­sam­men­ar­beit mit der VHS an der Lü­pert­zen­der Stra­ße. Ne­ben der Gar­ten­ar­beit sind in­ter­kul­tu­rel­le Ori­en­tie­rung und In­klu­si­on dort wich­ti­ge The­men. Das glei­che soll für die Dah­ler Oa­se gel­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.