Bür­ger-Ser­vice wird ein­ge­dampft

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - KULTUR -

Zur Zahl der in Ih­rem Ar­ti­kel „Bür­ger­bü­ro-Fi­lia­len blei­ben ab so­fort ge­schlos­sen“an­ge­ge­ben Bür­ger­kon­tak­te: Ich weiß nicht, wo­her das Zah­len­werk kommt, je­doch scheint mir die An­zahl der im Durch­schnitt im Bür­ger­bü­ro Korschenbroich an der Se­bas­ti­ua­nus­stra­ße 1 im Ein­satz tä­ti­gen Kräf­te „ge­schönt“. Meist sind dort höchs­tens zwei – sehr freund­li­che und hilfs­be­rei­te – Mit­ar­bei­te­rin­nen im Ein­satz, von de­nen ei­ne so­gar ei­ne Aus­zu­bil­den­de zu sein scheint. Da­mit ist die Fall­zahl und auch die Be­las­tung pro Mit­ar­bei­ter ent­spre­chend hö­her. Viel­leicht hat ja die­se Un­ter­be­set­zung auch zu der be­dau­er­li­chen Schlie­ßung der bei­den Ver­wal­tungs­ne­ben­stel­len in Klei­nen­broich und in Glehn ge­führt? Syl­via Mei­nor, Fin­ken­weg, Korschenbroich

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.