Här­te­re Zei­ten für Schwal­ben

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - SPORT -

FRANK­FURT/M. (dpa) Nach dem Run­den Tisch mit im Pro­fi­fuß­ball ak­ti­ven Trai­nern, Ma­na­gern, Spie­lern und Schieds­rich­tern sol­len Schwal­ben, vor­ge­täusch­te Ver­let­zun­gen und Zeit­schin­den in den Bun­des­li­gen här­ter be­straft wer­den. Ei­nen fai­re­ren Um­gang mahn­ten die Un­par­tei­ischen an. „Wir ha­ben den Wunsch ge­äu­ßert, dass nicht al­les in die Öf­fent­lich­keit ge­tra­gen wird, son­dern nach dem Spiel in der Schieds­rich­ter­ka­bi­ne aus­ge­tauscht wird“, sag­te Fifa-Re­fe­ree Felix Brych. „Wir wol­len auch als Sport­ler und Men­schen mit Feh­ler­po­ten­zi­al an­ge­se­hen wer­den.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.