Neu­es Team soll AfD im Wahl­kampf Schub ge­ben

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - POLITIK -

BER­LIN (dpa) Die AfD-Füh­rung ist un­zu­frie­den mit dem Start in den Wahl­kampf und hat neue Leu­te für ihr Team ge­holt. Die „Bild“be­rich­tet, dass ein sie­ben­köp­fi­ges Gre­mi­um mit den Spit­zen­kan­di­da­ten Alex­an­der Gau­land und Ali­ce Wei­del fak­tisch die Steue­rung des Wahl­kampfs über­nom­men ha­be. Der „Fo­cus“be­rich­tet von ei­ner „Ent­mach­tung“des bis­he­ri­gen Wahl­kampf­chefs Micha­el Bü­ge. AfDSpre­cher Chris­ti­an Lüth sag­te: „Von Ent­mach­tung kann man nicht spre­chen.“Das bis­he­ri­ge Team leis­te gu­te Ar­beit. Al­ler­dings ge­be es ei­ne neue Grup­pe, die „stra­te­gi­schen In­put“ge­ben sol­le. Laut „Bild“soll die neue „Spe­zi­al­ein­heit“durch „klu­ge Pro­vo­ka­tio­nen“ei­ne er­höh­te Me­di­en­auf­merk­sam­keit schaf­fen. Die AfD lei­de dar­an, dass ihr „der­zeit die zen­tra­len Kern­bot­schaf­ten feh­len, die die Wäh­ler mit der AfD as­so­zi­ie­ren“, zi­tiert die Zei­tung aus ei­nem Stra­te­gie­pa­pier Gau­lands.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.