Fest­nah­me mit Ein­satz von Pfef­fer­spray

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - KULTUR -

(gap) Weil er im Ver­dacht steht, ei­nen 24-jäh­ri­gen Al­ge­ri­er mit ei­nem Mes­ser am Kopf ver­letzt zu ha­ben, woll­te die Po­li­zei am Mitt­woch ei­nen 20-jäh­ri­gen Ma­rok­ka­ner fest­neh­men. Die Be­am­ten fan­den den per Haft­be­fehl Ge­such­ten in ei­ner mehr­köp­fi­gen Grup­pe am Platz der Re­pu­blik. Wäh­rend der 20-Jäh­ri­ge sich wi­der­stands­los mit­neh­men ließ, wur­de der Rest der Grup­pe des Plat­zes ver­wie­sen. Ei­ner der Män­ner, ein 29-jäh­ri­ger Ma­rok­ka­ner, kehr­te je­doch zu­rück und bat dar­um, sich von sei­nem Freund ver­ab­schie­den zu dür­fen, was ihm zu­nächst auch ge­währt wur­de. Als der Mann den Fest­ge­nom­me­nen aber plötz­lich um­klam­mer­te und ver­such­te, ihn aus dem Ein­wir­kungs­be­reich der Po­li­zis­ten zu brin­gen, um so die Flucht zu er­mög­li­chen, muss­te dies mit kör­per­li­cher Ge­walt und dem Ein­satz von Pfef­fer­spray un­ter­bun­den wer­den. Da­bei zog sich der 29-Jäh­ri­ge ei­ne Ge­sichts­ver­let­zung zu. Da er un­ter Dro­gen­ein­fluss stand, wur­de ei­ne Blut­pro­be ent­nom­men. Ge­gen ihn wur­de ein Straf­ver­fah­ren ein­ge­lei­tet.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.