IN­FO Deutsch­land ge­winnt den Na­tio­nen­preis

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - SPORT -

Heim­sieg Die deut­sche Spring­rei­ter-Equi­pe hat beim CHIO in Aa­chen über­ra­schend den Na­tio­nen­preis ge­won­nen. Nach Ab­zug der Streich­er­geb­nis­se blieb die Mann­schaft von Bun­des­trai­ner Ot­to Be­cker als ein­zi­ge im Star­ter­feld oh­ne Straf­punkt. Platz zwei teil­ten sich die Schweiz und die fa­vo­ri­sier­ten USA mit je­weils acht Zäh­lern. Star­kes De­büt Die er­folg­rei­che Mann­schaft bil­de­ten der drei­ma­li­ge Welt­cup­sie­ger Mar­cus Eh­ning (Bor­ken) mit Pret a Tout, Mau­rice Teb­bel (Ems­bü­ren) mit Chac­co’s Son, Phil­ipp Weis­haupt (Rie­sen­beck) mit Con­vall und Mar­co Kut­scher (Bad Es­sen) mit Clenur. Weis­haupt fei­er­te den Tri­umph an sei­nem 32. Ge­burts­tag, doch im Mit­tel­punkt des Ju­bels stand nach zwei feh­ler­frei­en Um­läu­fen De­bü­tant Teb­bel. „Der ist arsch-cool ge­rit­ten“, lob­te Eh­ning. Trai­ner­stolz „Das war ei­ne Su­per­leis­tung von al­len vie­ren“, sag­te Trai­ner Be­cker, „ich bin echt stolz auf die Jungs. Wir ha­ben ei­ne ge­misch­te Mann­schaft mit jun­gen Leu­ten, die zu­vor noch nie ei­nen Na­tio­nen­preis ge­rit­ten hat­ten.“Teb­bel sprach von ei­nem Traum, der wahr ge­wor­den sei: „Ich kann das noch gar nicht rea­li­sie­ren.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.