Pe­ter Per­ret bringt mit 65 De­büt­al­bum her­aus

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - ROCK UND POP -

(se­da) Pe­ter Per­rett hat be­reits vor 40 Jah­ren Ein­druck ge­macht, doch sein De­büt­al­bum „How The West Was Won“ver­öf­fent­licht er erst 2017. Einst stand er der Lon­do­ner Punk­band The On­ly Ones vor, vor­her war er selbst­ver­ständ­lich mehr­fach von der Schu­le ge­flo­gen, pro­bier­te Dro­gen. „Ich bin 65 Jah­re alt und es ist ein Wun­der, dass ich es so weit ge­schafft ha­be“, sag­te er in ei­nem In­ter­view. Das spä­te De­büt ge­rät groß­ar­tig läs­sig. Ge­tra­gen von ei­ner Stim­me, der man die Lei­den an­hört, die Per­rett sei­nem Kör­per an­ge­tan hat. nen Youtube-Auf­ru­fe für „Not­hing‘s Gon­na Hurt You Ba­by“ein­ge­sam­melt, das De­büt­al­bum, das so heißt wie die Band, er­scheint erst jetzt und kommt oh­ne den Hit aus. Macht aber nichts, weil die gan­ze Plat­te ein ein­zi­ger Hit ist. Noch­mals ge­brems­ter Sho­ega­zer oh­ne Krach. Wer das im Bett hört, wird in ei­nem Sarg wie­der auf­wa­chen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.