Ran­da­lie­rer in der Agen­tur für Ar­beit

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - RHEINISCHE LANDPARTIE -

(gap) Aus der Agen­tur für Ar­beit an der Lür­ri­per Stra­ße er­reich­te die Po­li­zei am Mitt­woch ein No­t­ruf. Ge­mel­det wur­de ein Ran­da­lie­rer, der das Ge­bäu­de nicht ver­las­sen wol­le. Als die Po­li­zis­ten die Per­so­na­li­en des 45-Jäh­ri­gen über­prüf­ten, stell­te sich her­aus, dass er per Haft­be­fehl ge­sucht wur­de. Er war zu 39 Ta­gen Frei­heits­stra­fe, er­satz­wei­se ei­ner Geld­stra­fe, ver­ur­teilt wor­den. Da er das Geld nicht zah­len konn­te, wur­de er fest­ge­nom­men. Er wi­der­setz­te sich tät­lich ge­gen die Fest­nah­me, konn­te aber über­wäl­tigt wer­den. Der Mann wur­de zu­nächst ins Po­li­zei­ge­wahr­sam und da­nach in ei­ne Jus­tiz­voll­zugs­an­stalt ein­ge­lie­fert.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.