Schi­cken Sie uns Ih­re Ge­schich­ten!

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - DIE TIERWELT -

Ei­gent­lich hat­te ich un­se­ren zwei Mo­na­te al­ten Ka­na­ri­en­vo­gel Uschi ja ver­schen­ken wol­len, aber mei­ne Fa­mi­lie er­laubt es mir nicht: Al­les be­gann da­mit, dass Uschis Mut­ter sie auf ein­mal nicht mehr füt­tern woll­te. Das ha­ben dann wir über­nom­men, in­dem wir Ei­gelb und zer­brö­ckel­te Kek­se in ei­ne Sprit­ze füll­ten. Da­mit ha­ben wir Uschi so lan­ge durch­ge­füt­tert und auf­ge­päp­pelt, bis sie nach ei­ni­gen Wo­chen rich­ti­ges Vo­gel­fut­ter fres­sen konn­te. Weil sich in un­se­rem Gar­ten schon ei­ne gro­ße Vo­liè­re mit vie­len Vö­geln be­fin­det, hat­te ich mir ei­gent­lich ge­dacht, Uschi zu ver­schen­ken, doch die Rech­nung ha­be ich ganz of­fen­sicht­lich oh­ne die Kin­der ge­macht: Die wol­len Uschi näm­lich auf je­den Fall be­hal­ten, zu­mal sich der Ka­na­ri­en­vo­gel auch mit un­se­rem Hund Kit­ty ganz au­ßer­ge­wöhn­lich gut ver­steht. Die­se Ge­schich­te schick­te uns Ka­rin Wer­ner aus Düs­sel­dorf. Ha­ben auch Sie ei­ne in­ter­es­san­te Tier­ge­schich­te er­lebt? Dann schi­cken Sie sie uns per E-Mail – mit Na­men, Wohn­ort und Te­le­fon­num­mer. Text­län­ge: um 150 Wör­ter. Un­be­dingt soll­ten Sie Ih­rer E-Mail auch ein jpg- Fo­to (höchs­tens ein MB) bei­fü­gen. Die schöns­ten Ge­schich­ten ver­öf­fent­li­chen wir – vor­be­halt­lich Kür­zun­gen und an­de­rer Än­de­run­gen. Sen­den Sie Ih­re Ge­schich­ten un­ter dem Stichwort „Ein­fach tierisch“an: re­dak­ti­on@rhein­land-pres­se.de

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.