Hockey-Teams ver­lie­ren Fi­nals in Jo­han­nes­burg

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - SPORT -

JO­HAN­NES­BURG (sid) Die deut­schen Hockey-Teams ha­ben die Halb­fi­nal­tur­nie­re der World Le­ague in Jo­han­nes­burg (Süd­afri­ka) auf dem zwei­ten Platz be­en­det. Wäh­rend die Frau­en im End­spiel ge­gen die USA mit 2:3 nach Pen­al­ty­schie­ßen ver­lo­ren, ge­rie­ten die Män­ner im An­schluss im Fi­na­le ge­gen Bel­gi­en mit 1:6 un­ter die Rä­der.

„Es ist ein­deu­tig, dass un­se­re Da­men hier ein sehr, sehr gu­tes End­spiel ab­ge­lie­fert ha­ben“, sag­te Bun­des­trai­ner Ja­mi­lon Mül­ders, mo­nier­te aber: „Ein­zi­ger Vor­wurf, dass wir am En­de nicht mehr klar ge­nug ver­tei­digt ha­ben. Wir ha­ben da­für ge­sorgt, dass die USA noch ins Spiel ge­kom­men sind.“Der Olym­pia­D­rit­te war durch die 17-jäh­ri­ge Ca­mil­le No­bis in Füh­rung ge­gan­gen, doch der Welt­rang­lis­ten-Sechs­te glich durch ein Sie­ben­me­ter­tor von Tay­lor West (58.) aus.

Die auf­grund der Ver­let­zun­gen von Timm Herz­bruch (Kreuz­band­riss) und Ju­li­us Mey­er (Mus­kel­ver­let­zung) mit zwei Wech­sel­spie­lern we­ni­ger an­ge­tre­te­nen Män­ner wa­ren nach dem 1:1 durch Tom Gram­busch ge­gen den Olym­pia-Zwei­ten chan­cen­los.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.