Za­ka­ria kann sich nicht rich­tig freu­en über ers­tes Tor

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - HOCHSCHULE -

NÜRN­BERG (kk) De­nis Za­ka­ria hat­te ei­nen zwie­späl­ti­gen Nach­mit­tag. Er er­ziel­te im Test­spiel beim 1. FC Nürn­berg zwar sein ers­tes Tor für Bo­rus­sia. Doch das Spiel ging 1:2 ver­lo­ren. Das schmä­ler­te die Freu­de des Schwei­zers über sei­nen Tref­fer nach der Frei­stoß-Flan­ke von Th­or­gan Ha­zard (2.). Bo­rus­sia spiel­te im Max-Mor­lock-Sta­di­on oh­ne Es­prit und oh­ne den Wil­len, trotz der an­stren­gen­den Ta­ge im Trai­nings­la­ger ge­gen den en­ga­gier­ten Zweit­li­gis­ten da­ge­gen zu hal­ten.

„Ich bin sehr froh, mei­nen ers­ten Tref­fer für Bo­rus­sia er­zielt zu ha­ben. Aber es war ein schlech­tes Spiel von uns. Wir ha­ben noch viel zu tun, um be­reit zu sein, wenn es rich­tig los­geht“, sag­te Za­ka­ria. „Ich muss noch an der Kon­di­ti­on ar­bei­ten“, ge­stand er. Auch die Ab­stim­mung mit den Kol­le­gen im de­fen­si­ven Mit­tel­feld muss noch bes­ser wer­den.

Nürn­berg press­te ag­gres­siv – und be­rei­te­te den Glad­ba­chern da­mit arge Pro­ble­me. Zu­mal die De­fen­si­ve, die­ses Mal for­miert als Vie­rer­ket­te, zu viel zu­ließ und die Of­fen­si­ve nur we­nig Brauch­ba­res vor das geg­ne­ri­sche Tor brach­te.

„Wir müs­sen in al­len Be­rei­chen noch mehr ma­chen“, re­sü­mier­te Za­ka­ria. Sein Lands­mann Yann Som­mer ist da ein­ge­schlos­sen, er un­ter­lief in sei­nem ers­ten Spiel der Vor­be­rei­tung vor dem 1:2 ei­ne Ecke.

Trai­ner Die­ter He­cking, der nach der Pau­se bis auf Som­mer, Za­ka­ria Ni­co El­ve­di kom­plett durch­wech­sel­te, mo­nier­te, sei­nem Team ha­be die nö­ti­ge Ein­stel­lung ge­fehlt. Das woll­te He­cking, der frü­her selbst Trai­ner in Nürn­berg war, auch nicht nur mit der Mü­dig­keit nach dem Trai­nings­la­ger ent­schul­di­gen. „Wir müs­sen das Spiel bes­ser an­neh­men. Der Club war grif­fi­ger und gif­ti­ger und hat un­se­re Pro­ble­me auf­ge­deckt“, sag­te He­cking.

Bo­rus­sia hat bis­her nur ei­nes von sechs Test­spie­len ge­won­nen, die letz­ten bei­den gin­gen nach ei­ner 1:0-Füh­rung je­weils 1:2 ver­lo­ren. Zwei Ta­ge ha­ben die Bo­rus­sen nun frei – und am Sams­tag im nächs­ten Test in Hom­berg ge­gen Mála­ga, das der­zeit ein Trai­nings­la­ger in den Nie­der­lan­den ab­sol­viert, soll­ten sie an­ders auf­tre­ten. Denn ein gu­tes Ge­fühl gibt ei­ne Dar­bie­tung wie in Nürn­berg nicht.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.