Mit dem Haus­boot auf Koch­tour

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - MEDIEN - VON MAR­KUS PLÜM FO­TO: GRAN­DE/WDR

Zwei neue Ge­nuss-For­ma­te im WDR: Star­kö­che schip­pern durch West­fa­len, und sechs Gärt­ner be­ko­chen sich ge­gen­sei­tig.

DÜS­SEL­DORF Der Mon­tag­abend im WDR steht in den kom­men­den Wo­chen ganz im Zei­chen des ku­li­na­ri­schen Er­le­bens und Ent­de­ckens. Zwei neue Ge­nuss-For­ma­te wer­den ab heu­te Abend aus­ge­strahlt. Zu­nächst be­ge­ben sich die bei­den Spit­zen­kö­che Björn Frei­tag und Frank Buch­holz in der Sen­dung „Le­cker an Bord“mit ei­nem Haus­boot auf ei­ne ku­li­na­ri­sche Rei­se durch den Wes­ten. Im An­schluss folgt das For­mat „Der grü­ne Gau­men“, in dem sich sechs Hob­by­gärt­ner ge­gen­sei­tig be­ko­chen und be­wer­ten – „Das per­fek­te Din­ner“in der Gärt­ner-Ver­si­on so­zu­sa­gen.

Die bei­den Kö­che Björn Frei­tag und Frank Buch­holz ver­bin­det ei­ne lan­ge Freund­schaft. Bei­de sind im Ruhr­ge­biet groß ge­wor­den – Frei­tag in Dors­ten am We­sel-Dat­teln-Ka­nal, Buch­holz in Dort­mund am Dort­mund-Ems-Ka­nal. Und über bei­de Ka­nä­le führt die ku­li­na­ri­sche Boots­tour der bei­den. Da­bei le­gen die bei­den im­mer wie­der an, um an Land al­les zu fin­den, was le­cker ist oder wer­den könn­te. In der ers­ten Fol­ge heu­te Abend geht es in Rich­tung Hal­tern. Im Yacht­ha­fen Flaes­heim ma­chen die bei­den Sta­ti­on und be­ge­ben sich mit Fahr­rä­dern in die nä­he­re Um­ge­bung.

Als Ziel ha­ben sie sich ge­setzt, in ei­nem Ra­di­us von 15 Ki­lo­me­tern um die An­le­ge­stel­le al­les zu fin­den, was selbst ge­pflanzt, selbst ge­züch­tet oder selbst ge­macht ist, und das hin­ter­her auf dem Haus­boot zu­zu­be­rei­ten. „Wir wol­len gu­te Men­schen ken­nen­ler­nen, die al­les für ih­re Le­bens­mit­tel ge­ben, und le­cker es­sen und trin­ken“, sagt Buch­holz. Ent­spre­chend lo­kal sind auch die ein­zel­nen Er­zeu­ger ver­wur­zelt, auf die die Kö­che bei der Su­che nach ih­ren Zu­ta­ten tref­fen. Sie kau­fen Fleisch von in den Lip­peau­en gra­sen­den Ur-Rin­dern, Edel­pil­ze vom Bio-Bau­ern­hof, Ho­nig aus ei­ge­ner Her­stel­lung so­wie Zie­gen­kä­se aus ei­ner klei­nen Pri­vat­ma­nu­fak­tur.

Zwi­schen die­sen Sze­nen wird aber auch im­mer wie­der deut­lich, dass die Freund­schaft der bei­den Pott-Ori­gi­na­le nicht nur für die Sen­dung kon­stru­iert ist. „Wir ver­ste­hen uns blind, sind bes­te Freun­de“, sagt Frei­tag. Und so wird ins­be­son­de­re hin­ter­her am Herd und Grill mehr ge­frot­zelt als ge­fach­sim­pelt. Wäh­rend Frei­tag sich be­klagt, dass sei­ne So­ße zu bit­ter ge­wor­den sei, meint Buch­holz: „Bit­ter ist die Sü­ße des Al­ters. Da kommst du auch noch hin.“Vom En­ga­ge­ment der Er­zeu­ger sind bei­de be­ein­druckt. „Ins­ge­samt ge­se­hen sind die Prei­se für Le­bens­mit­tel in Deutsch­land zu güns­tig“, be­tont Buch­holz. In den kom­men­den Wo­chen wer­den die bei­den Kö­che wei­ter in Rich­tung West­fa­len rei­sen, über Ol­fen, Dat­teln und Müns­ter geht es bis zum Ziel­ort Rhei­ne.

In der an­schlie­ßen­den Sen­dung „Der grü­ne Gau­men“geht es dann um sechs Men­schen aus NRW, die ih­re Lie­be zur Na­tur und zum Gar­ten tei­len. So tref­fen nicht nur Gar­ten- und Koch­wel­ten auf­ein­an­der, son­dern auch völ­lig un­ter­schied­li­che Gast­ge­ber. In je­der der sechs Fol­gen über­nimmt ei­ner der Hob­by-Gärt­ner die Rol­le des Gast­ge­bers – die an­de­ren fünf Gäs­te be­wer­ten das ver­speis­te Drei-Gän­ge-Me­nü. Pro Gang muss je­des Ge­richt mit min­des­tens ei­ner selbst­an­ge­bau­ten Zu­tat aus dem Gar­ten zu­be­rei­tet wer­den. Am En­de je­der Fol­ge ver­ge­ben al­le Gäs­te un­ab­hän­gig von­ein­an­der Punk­te fürs Me­nü. Ein­ge­schlos­sen wird auch die Gar­ten­ge­stal­tung. Der Gast­ge­ber mit der höchs­ten Wer­tung ge­winnt am En­de der Rei­he 1000 Eu­ro.

Die bei­den gut be­freun­de­ten Spit­zen­kö­che Björn Frei­tag (l.) und Frank Buch­holz schip­pern im WDR-For­mat „Le­cker an Bord“mit ei­nem Haus­boot über zwei Ka­nä­le und ma­chen sich an Land auf die Su­che nach lo­ka­len Er­zeug­nis­sen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.