Die Un­ter­schei­dung geht auf Frank­reich zu­rück

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - STIMME DES WESTENS -

Der Ur­sprung Die po­li­ti­schen Be­grif­fe „links“und „rechts“ent­stan­den wäh­rend der Fran­zö­si­schen Re­vo­lu­ti­on. In der Pa­ri­ser Na­tio­nal­ver­samm­lung sa­ßen von der Red­ner­tri­bü­ne aus be­trach­tet auf der lin­ken Sei­te die ra­di­ka­len Re­vo­lu­tio­nä­re und rechts die ge­mä­ßig­ten Ab­ge­ord­ne­ten. Im Frank­fur­ter Pauls­kir­chen-Par­la­ment sa­ßen 1848 links die De­mo­kra­ten, die für die Re­pu­blik und für ei­ne star­ke Volks­ver­tre­tung wa­ren; rechts sa­ßen die Kon­ser­va­ti­ven, Be­für­wor­ter ei­ner star­ken Re­gie­rung und der Rech­te der Mon­ar­chen. In der Mit­te saß das Zen­trum, das ei­ne Kom­pro­miss­lö­sung fa­vo­ri­sier­te. Die Rän­der Po­li­ti­schen Ex­tre­mis­mus de­fi­niert et­wa der Po­li­tik­wis­sen­schaft­ler Ar­min Pfahl-Traugh­ber als Ge­gen­satz zum de­mo­kra­ti­schen Ver­fas­sungs­staat. Ex­tre­mis­ten ver­trä­ten Ab­so­lut­heits­an­sprü­che und ein Freun­dFeind-Welt­bild. Der Po­li­to­lo­ge Richard Stöss nennt Be­stre­bun­gen ex­tre­mis­tisch, „die ge­gen die frei­heit­li­che de­mo­kra­ti­sche Grund­ord­nung, den Be­stand und die Si­cher­heit des Bun­des oder ei­nes Lan­des ge­rich­tet sind“. Die Di­men­si­on Das Bun­des­amt für Ver­fas­sungs­schutz geht von 23.100 Rechts­ex­tre­mis­ten aus; da­von sei­en 12.100 „ge­walt­ori­en­tiert“. 28.500 führt der Ver­fas­sungs­schutz als Links­ex­tre­mis­ten, da­von 8500 als „ge­walt­ori­en­tiert“.

FOTO: IMAGO

Links­ex­tre­mist beim G 20-Gip­fel.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.