NRW hat 270 gro­ße Fa­mi­li­en­be­trie­be

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - WIRTSCHAFT - VON THORSTEN BREITKOPF

Al­di liegt beim Um­satz vor Hen­kel und Me­tro.

DÜSSELDORF In der Ver­tei­lung der gro­ßen Fa­mi­li­en­un­ter­neh­men auf Bun­des­län­der­ebe­ne liegt NRW mit 270 Fir­men an der Spit­ze, vor Ba­den-Würt­tem­berg mit 200 und Bay­ern mit 196 Un­ter­neh­men. Das ist das Er­geb­nis ei­ner Stu­die des Ver­ban­des „Die deut­sche Wirt­schaft“(DDW). Deut­lich an­ders sieht es aus, wenn man die­se Zah­len in das Ver­hält­nis zur Ein­woh­ner­zahl nimmt. Da ste­hen die Stadt­staa­ten Ham­burg und Bre­men vor­ne.

Mit Ab­stand größ­tes Un­ter­neh­men in Fa­mi­li­en­be­sitz aus NRW ist die Dis­count­ket­te Al­di. Al­di Nord und Al­di Süd ge­hö­ren ver­schie­de­nen Fa­mi­li­en­mit­glie­dern der einst von Theo und Karl Al­brecht ge­grün­de­ten Fir­men. Die Stu­di­en­ma­cher fas­sen Al­di Nord und Süd al­ler­dings zu­sam­men und kom­men da­bei auf ei­nen Jah­res­um­satz von 77 Mil­li­ar­den Eu­ro. Der Um­satz ist auch die Kenn­zif­fer für die Un­ter­neh­mens­grö­ße bei der Stu­die des DDW.

Auf dem zwei­ten Platz folgt die Me­tro. Die er­ziel­te im ab­ge­lau­fe­nen Ge­schäfts­jahr 58,4 Mil­li­ar­den Eu­ro an Um­satz. Zwar ist die Me­tro auch an der Bör­se no­tiert, al­ler­dings hal­ten drei gro­ße Fa­mi­li­en­stäm­me et­was un­ter 50 Pro­zent al­ler Ak­ti­en. Zum letz­ten ver­füg­ba­ren Stand hielt die in Fa­mi­li­en­be­sitz be­find­li­che Fir­ma Franz Ha­ni­el aus Duis­burg 24,99 Pro­zent der An­tei­le. Der Fa­mi­lie Schmidt-Ru­then­beck wer­den 15,77 Pro­zent zu­ge­schrie­ben, der Fa­mi­lie Beis­heim 9,1 Pro­zent.

Auch der Dax-Kon­zern Hen­kel wird als Fa­mi­li­en­un­ter­neh­men ge- führt. Hen­kel mach­te zu­letzt 18 Mil­li­ar­den Eu­ro Um­satz, Die Stamm­ak­ti­en wer­den zu 61 Pro­zent von Mit­glie­dern der Hen­kel Fa­mi­lie ge­hal­ten. Auf den Plät­zen vier und fünf fol­gen zwei Ost­west­fa­len, die Fir­ma Ber­tels­mann aus Gü­ters­loh und der Kon­zern Dr. Oet­ker, der nicht nur für sei­ne Le­bens­mit­tel­spar­te, son­dern auch für Ree­de­rei­en und sei­ne ei­ge­ne Bank (Bank­haus Lam­pe in Düsseldorf) steht.

Platz sie­ben be­legt die Düs­sel­dor­fer Be­tei­li­gungs­fir­ma Dro­ege. Mit 6,4 Mil­li­ar­den Eu­ro Um­satz ist der Lam­pen­spe­zia­list Hel­la, be­kannt als Au­to­mo­bil­zu­lie­fe­rer aus Lipp­stadt, auf Rang acht. Die Plät­ze neun und zehn be­le­gen die Schlacht­fir­ma Tön­nies (6,35 Mil­li­ar­den) und die Tank­kar­ten­fir­ma DKV aus Ra­tin­gen (6,3 Mil­li­ar­den).

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.