Bür­ger-Ser­vice und B-230-Um­bau

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - MEDIEN -

Es gibt in Kor­schen­broich zeit­gleich zwei Schild­bür­ger-Strei­che: zu­erst die Sper­rung ei­ner der Haupt­ver­kehrs­stra­ßen in Kor­schen­broich, die B 230. Ei­ne total in­tak­te Stra­ße wird für min­des­tens drei Mo­na­te ge­sperrt und rund­er­neu­ert, ob­wohl sie im Ge­gen­satz zu vie­len an­de­ren Stra­ßen total in Ord­nung ist. Dann soll sie bei der Ge­le­gen­heit gleich noch ge­nau­so schmal ge­macht wer­den wie der an­de­re Teil der B 230. An­geb­lich fah­ren ja kei­ne Trak­to­ren und über­gro­ßen Land­ma­schi­nen mehr bei uns. Ich fra­ge mich nur, wo all die über­brei­ten Fahr­zeug und Trak­to­ren her­kom­men, de­nen ich re­gel­mä­ßig be­geg­ne? Ganz zu schwei­gen von der Kom­mu­ni­ka­ti­on, nur in der RP war ei­ne Darstel­lung der Si­tua­ti­on zu fin­den. Das Dreis­tes­te ist, dass in der ers­ten Wo­che nach Sper­rung we­der Ma­schi­nen noch Ar­bei­ter zu se­hen sind! Und der zwei­te Schild­bür­ger­streich ist, dass just mit Sper­rung der B 230 die Ver­wal­tungs­ne­ben­stel­le Glehn ge­schlos­sen wird. Jetzt weiß der Bür­ger schon nicht, wie er auf den über­las­te­ten Um­lei­tun­gen nach Kor­schen­broich kom­men soll, da wird ihm noch die ein­zi­ge Ver­tre­tung vor Ort ge­schlos­sen! Ich ha­be die Ne­ben­stel­le nicht sehr oft be­sucht, aber ich muss­te re­gel­mä­ßig min­des­tens ei­ne hal­be St­un­de war­ten. So­viel zum The­ma Aus­las­tung. An dem The­ma Bun­des­stra­ße 230 kann man wahr­schein­lich nichts mehr än­dern, aber ich möch­te doch die Ver­ant­wort­li­chen in Kor­schen­broich bit­ten, die Ne­ben­stel­len in Glehn und Klei­nen­broich wie­der zu öff­nen. Es wird für so viel Un­sinn Geld aus­ge­ge­ben, da muss man doch nicht an dem Ser­vice für al­te, ge­brech­li­che und nicht mo­bi­le Men­schen 32.000 Eu­ro spa­ren! Her­bert Fürs­ten­werth, Bern­stra­ße 13 a Kor­schen­broich-Glehn

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.