Micha­el Kors kauft Lu­xus­schuh­mar­ke Jim­my Choo

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - WIRTSCHAFT -

LON­DON (rtr) Der Mo­de­kon­zern Micha­el Kors über­nimmt die Lu­xus­Schuh­mar­ke Jim­my Choo für um­ge­rech­net ei­ne Mil­li­ar­de Eu­ro. Der für sei­ne Hand­ta­schen be­kann­te Kon­zern legt 230 Pence je Jim­my-ChooAk­tie in bar auf den Tisch, wie die Fir­men mit­teil­ten. Jim­my Choo hat­te sich im April selbst zur Über­nah­me an­ge­bo­ten. Ver­g­li­chen mit der Zeit vor die­ser An­kün­di­gung ent­spricht der jet­zi­ge Preis ei­nem Auf­schlag von 36,5 Pro­zent. Jim­my Choo ge­hört mehr­heit­lich der Hol­ding JAB der deut­schen Mil­li­ar­där­sFa­mi­lie Rei­mann. Die­se will sich aber in an­de­ren Kon­sum­be­rei­chen en­ga­gie­ren. Micha­el Kors schwä­chel­te zu­letzt mit rück­läu­fi­gen Ver­käu­fen und war in die ro­ten Zah­len ge­rutscht. Mit dem Kauf von Jim­my Choo si­chert sich das Un­ter­neh­men nun den Zu­griff auf ei­ne Lu­xus­schuh­mar­ke, der La­dy Di und die US-Se­rie „Sex and the Ci­ty“zu Ruhm ver­hol­fen ha­ben.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.