PER­SÖN­LICH

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - STIMME DES WESTENS -

Ein US-No­ten­bank-Prä­si­dent, der nicht aus­rei­chend le­sen und schrei­ben kann? Nicht ganz, aber der Self­made-Man Ga­ry Cohn (56), den US-Prä­si­dent Do­nald Trump als Fed-Chef ins Ge­spräch brach­te, hat­te als Schü­ler ei­ne aus­ge­präg­te Le­se- und Recht­schreib­schwä­che, die ihm bei sei­nen Ka­me­ra­den vie­le Hän­se­lei­en ein­brach­te. Doch sol­che Han­di­caps sporn­ten den jun­gen Mann, der aus ei­ner jü­di­schen Ar­bei­ter­fa­mi­lie in Ohio stammt, nur um so mehr an. Er schaff­te den Ba­che­lor in Be­triebs­wirt­schaft, be­kam ei­ne Stel­le bei der Wall-Street-In­sti­tu­ti­on Gold­man Sachs und wur­de so­gar de­ren ope­ra­ti­ver Chef.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.