Te­le­fo­ni­ca Deutsch­land kommt vor­an

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - WIRTSCHAFT -

MÜN­CHEN (dpa) Der Te­le­fon­kon­zern Te­le­fo­ni­ca Deutsch­land (O2) kommt im lau­fen­den Ge­schäft bes­ser vor­an, muss aber wei­ter die teu­re Über­nah­me von E-Plus ver­dau­en. Das um Son­der­ef­fek­te be­rei­nig­te Er­geb­nis klet­ter­te im zwei­ten Quar­tal um 4,3 Pro­zent auf 472 Mil­lio­nen Eu­ro, wie das TecDax-Schwer­ge­wicht mit­teil­te. Un­ter dem Strich stand ein Ver­lust von 40 Mil­lio­nen Eu­ro. Die Münch­ner müs­sen nach der E-PlusÜber­nah­me 2014 noch viel Geld auf nicht mehr be­nö­tig­te Mo­bil­funk­sen­de­sta­tio­nen und die ge­zahl­te Über­nah­me­prä­mie ab­schrei­ben. Vor ei­nem Jahr hat­te der Ver­kauf von Funk­mas­ten für ei­nen Ge­winn von 252 Mil­lio­nen ge­sorgt. Die Zahl der Mo­bil­funk­ver­trä­ge konn­te der nach Sim-Kar­ten größ­te deut­sche Mo­bil­fun­ker um 197.000 stei­gern.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.