Tur­bu­len­te Ver­fol­gungs­jagd en­det mit ei­ner Fest­nah­me

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - LOKALES -

(gap) Ein Mön­chen­glad­ba­cher Po­li­zist, der sich in sei­ner Frei­zeit be­fand, hat maß­geb­lich da­zu bei­ge­tra­gen, ei­nen Mann fest­zu­neh­men, der zu­vor im Min­to als La­den­dieb auf­ge­fal­len war. Ein Kauf­haus­de­tek­tiv hat­te am Mon­tag ge­gen 19 Uhr zwei jun­ge Män­ner be­ob­ach­tet, von de­nen ei­ner of­fen­sicht­lich das Um­feld ab­si­cher­te, wäh­rend der zwei­te ei­nen iPod-Touch aus der Aus­la­ge riss und da­mit die Ge­schäfts­räu­me ver­las­sen woll­te. Als der De­tek­tiv ihn dar­auf­hin an­sprach, wur­de er zu­rück­ge­sto­ßen, und der Dieb flüch­te­te mit sei­ner Beu­te aus dem Min­to auf die Hin­den­burg­stra­ße. Der Po­li­zist hat­te den Flüch­ti­gen und den ihn ver­fol­gen­den De­tek­tiv re­gis­triert und nahm sei­ner­seits die Ver­fol­gung auf, wo­bei er ei­nen lan­gen Atem be­wies.

Der Dieb lief, im­mer ver­folgt von dem Po­li­zis­ten, von der Hin­den­burg­stra­ße zur St­ein­metz­stra­ße, wei­ter bis zum Ade­nau­er­platz und von dort aus wie­der zur Hin­den­burg­stra­ße. Auf­for­de­run­gen, ste­hen zu blei­ben, kam er nicht nach. In Hö­he des Kauf­hofs stell­te sich ein Pas­sant, der auf die Si­tua­ti­on auf­merk­sam wur­de, dem Flüch­ten­den in den Weg und woll­te ihn fest­hal­ten. Der riss sich aber wie­der los, rem­pel­te den Pas­san­ten zur Sei­te und lief wei­ter zur Ste­phan­stra­ße und in die Post­gas­se. In der Post­gas­se klet­ter­te der Flüch­ti­ge über ei­nen Zaun und ver­steck­te sich in der da­hin­ter lie­gen­den ver­wil­der­ten Grün­flä­che.

Zwi­schen­zeit­lich wa­ren wei­te­re alar­mier­te Ein­satz­kräf­te der Po­li­zei ein­ge­trof­fen und um­stell­ten das Ge­län­de. Bei der an­schlie­ßen­den Durch­su­chung des Ge­län­des ver­ließ der Flüch­ti­ge plötz­lich sein Ver­steck, sprang von ei­nem Ga­ra­gen­dach und ver­such­te er­neut zu flie­hen, konn­te aber nach kur­zer Ver­fol­gung ge­stellt und vor­läu­fig fest­ge­nom­men wer­den. Es han­delt sich bei ihn um ei­nen 25-jäh­ri­gen Al­ge­ri­er oh­ne fes­ten Wohn­sitz, der we­gen Dieb­stahls­de­lik­ten be­reits mehr­fach in Er­schei­nung ge­tre­ten ist. In sei­ner Ver­neh­mung mach­te er kei­ne An­ga­ben zur Sa­che.

Nach Ent­schei­dung der Staats­an­walt­schaft Mön­chen­glad­bach wur­de der 25-Jäh­ri­ge an­schlie­ßend wie­der ent­las­sen. Ge­gen ihn so­wie ge­gen sei­nen 26-jäh­ri­gen Mit­tä­ter, der ihn beim Dieb­stahl ab­ge­si­chert ha­ben soll, wur­de ein Straf­ver­fah­ren we­gen Dieb­stahls be­zie­hungs­wei­se Räu­be­ri­schen Dieb­stahls ein­ge­lei­tet.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.