Kri­sen auf der Welt – ein Über­blick

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - STIMME DES WESTENS -

Eu­ro­pa Flücht­lings­kri­se, Na­tio­na­lis­mus, Br­ex­it-Vo­tum und Russ­land-Kon­flikt sind nur ein paar Pro­ble­me, mit de­nen die Eu­ro­päi­sche Uni­on kämpft. „Die EU ist in ei­ner exis­ten­zi­el­len Kri­se“, sag­te Kom­mis­si­ons­prä­si­dent Je­anClau­de Juncker in sei­ner Re­de zur La­ge der Uni­on im Sep­tem­ber 2016. Süd­ame­ri­ka Streiks, ei­ne ho­he In­fla­ti­on und Ge­walt gibt es in vie­len Län­dern Latein­ame­ri­kas. In Me­xi­ko gibt es mit den au­to­no­men Re­gio­nen in Chia­pas und Oa­xa­ca und dem Dro­gen­krieg zwei an­dau­ern­de Kon­flik­te. Es ist ein Kampf zwi­schen Re­gie­rung und or­ga­ni­sier­ter Kri­mi­na­li­tät. Fast täg­lich ma­chen ge­walt­sa­me Zu­sam­men­stö­ße in Ve­ne­zue­la Schlag­zei­len. Afri­ka Hun­gers­nö­te, Ar­mut und das ex­tre­me Kli­ma beu­teln den ärms­ten Kon­ti­nent der Welt. Im Nor­den ma­chen sich Hun­dert­tau­sen­de auf zur Flucht nach Eu­ro­pa. Im Kon­flikt zwi­schen dem nörd­li­chen und süd­li­chen Teil des Su­dan geht es um Au­to­no­mie­be­stre­bun­gen. Ni­ge­ria wird im­mer wie­der von blu­ti­gen Aus­ein­an­der­set­zun­gen zwi­schen dem christ­li­chen Teil der Be­völ­ke­rung und den Mus­li­men im Nor­den zer­rüt­tet. Die Re­pu­blik Kon­go gilt trotz der Wah­len 2016 im­mer noch als ei­ner der schlimms­ten Kri­sen­her­de. Sim­bab­we hat in­nen­po­li­ti­sche Pro­ble­me. Und im Os­ten (Ke­nia und So­ma­lia) kämp­fen­di­ver­se Grup­pen um Macht.

FO­TO: IM­A­GO

Ein afri­ka­ni­sches Kind in So­ma­lia, das Hun­ger lei­det.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.