Ein Förs­ter auf Mör­der­pirsch

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - MEDIEN - VON MAR­TIN WE­BER

Te­rence Hill spielt in der Se­rie „Die Berg­po­li­zei“ei­nen Wald­auf­se­her mit kri­mi­na­lis­ti­schem Spür­sinn.

DÜS­SEL­DORF Stahl­blaue Au­gen, mar­kan­tes Kinn und ein son­ni­ges Ge­müt: So kann­ten die Zu­schau­er Te­rence Hill, der sich in den sieb­zi­ger und acht­zi­ger Jah­ren an der Sei­te des le­gen­dä­ren, im ver­gan­ge­nen Jahr ver­stor­be­nen Bud Spen­cer durch Ac­tion­fil­me ge­blö­delt und ge­prü­gelt hat. Die kla­mau­ki­ge, aber auch hin­rei­ßend ko­mi­sche Wes­tern-Par­odie „Vier Fäus­te für ein Hal­le­lu­ja“et­wa lock­te al­lein in Deutsch­land an die zwölf Mil­lio­nen Fans ins Ki­no, und auch an­de­re Fil­me mit dem kon­ge­nia­len Duo Spen­cer/Hill wa­ren Pu­bli­kums­ren­ner.

In den ver­gan­ge­nen zwei Jahr­zehn­ten wur­de es et­was ru­hi­ger um den 1939 in Ve­ne­dig als Sohn ei­nes ita­lie­ni­schen Va­ters und ei­ner deut­schen Mut­ter ge­bo­re­nen Ma­rio Gi­rot­ti ali­as Te­rence Hill, doch 2011 fei­er­te der auch mit da­mals 72 Jah­ren im­mer noch blen­dend aus­se­hen­de Schau­spie­ler im ita­lie­ni­schen Fern­se­hen ein glän­zen­des Come­back: Die Se­rie „Un pas­so dal cie­lo“, in der Hill ei­nen Förs­ter in Süd­ti­rol spielt, der in al­ler­lei kri­mi­na­lis­ti­sche Aben­teu­er ver­wi­ckelt wird, wur­de zum gro­ßen Er­folg und brach­te es auf mitt­ler­wei­le vier Staf­feln. Jetzt zeigt das Baye­ri­sche Fern­se­hen die ers­ten zwölf Epi­so­den der Se­rie, die auf Deutsch „Die Berg­po­li­zei – Ganz nah am Him­mel“heißt.

Te­rence Hill spielt den Kom­man­dan­ten ei­ner Forst­wa­che in Süd­ti­rol, der hoch zu Ross sein wun­der- schö­nes Ber­g­re­vier ab­rei­tet, voll­bär­ti­ge Wil­de­rer ding­fest macht, für je­de Wit­we und je­den Wai­sen ein gu­tes Wort üb­rig hat, den Wild­tie­ren ein ver­läss­li­cher Freund ist und sich in der Mor­gen­son­ne vor sei­ner Block­hüt­te am See die Bart­stop­peln aus dem mar­kan­ten Ge­sicht schabt – idyl­li­scher geht‘s kaum.

Da die Forst­wa­che und das Po­li­zei­re­vier des Süd­ti­ro­ler Städt­chens In­ni­chen un­ter ei­nem Dach un­ter­ge­bracht sind, be­kommt es Förs­ter Pie­tro auch mit dem ein oder an­de- ren Mord oder Dieb­stahl zu tun und hilft der Po­li­zei, wo er kann. Das wie­der­um stößt Kom­mis­sar Vin­cen­zo Nap­pi (En­ri­co Ian­ni­el­lo) sau­er auf. Bei ih­rem ers­ten Fall be­kom­men es Förs­ter und Kom­mis­sar mit ei­nem Wolf zu tun, der mög­li­cher­wei­se ei­ne Frau ge­tö­tet hat. Nap­pi möch­te den ge­fähr­li­chen Vier­bei­ner schnellst­mög­lich aus dem Ver­kehr zie­hen, doch Pie­tro glaubt nicht an die „Schuld“des Raub­tiers.

FO­TO: BR

Förs­ter Pie­tro (Te­rence Hill) be­kommt es in sei­nem Re­vier in Süd­ti­rol nicht nur mit Wil­de­rern, son­dern auch mit Die­ben und Mör­dern zu tun. In der Se­rie „Die Berg­po­li­zei“löst er da­her wö­chent­lich ei­nen Fall.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.