Gut­ach­ten zu Sonn­tags­öff­nun­gen

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - MEDIEN -

(RP) Ein Rechts­gut­ach­ten zum La­den­öff­nungs­ge­setz, das un­ter an­de­rem von der IHK NRW, dem Zu­sam­men­schluss der Kam­mern im Land, be­auf­tragt wur­de, kommt zum Er­geb­nis, dass ein An­lass­be­zug kei­ne zwin­gen­de Vor­ga­be für ei­ne La­den­öff­nung an Sonn- und Fei­er­ta­gen dar­stellt. Dies­be­züg­lich hat­te es zu­letzt er­heb­li­che Ve­r­un­si­che­rung ge­ge­ben, auch in Glad­bach, wie IHKVi­ze­prä­si­dent Hart­mut Wnuck mit­teilt. Die nun vor­ge­leg­te Stu­die zei­ge aber, dass der An­lass­be­zug in Form ei­nes Fes­tes oder Mark­tes nur ei­ne Mög­lich­keit zur Recht­fer­ti­gung von La­den­öff­nun­gen ist. Da­ne­ben könn­ten un­ter dem Stich­wort „Ge­mein­wohlori­en­tie­rung“auch an­de­re Grün­de als Le­gi­ti­ma­ti­on be­rück­sich­tigt wer­den – et­wa das Ziel, In­nen­städ­te und den dor­ti­gen Ein­zel­han­del zu stär­ken. „Vor al­lem die­ser Aspekt ist mit Blick auf den ver­schärf­ten Wett­be­werb des sta­tio­nä­ren Han­dels mit dem On­line­han­del nicht zu un­ter­schät­zen“, sagt IHKHan­dels­ex­per­te And­ree Haack.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.