Food- und Band­camp für Ju­gend­li­che

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - LOKALES -

KORSCHENBROICH (cli) Ein weit ver­brei­te­tes Vor­ur­teil be­haup­tet, dass sich Ju­gend­li­che schlecht er­näh­ren. Das stimmt aber nicht so ganz. Gu­tes Es­sen kann auch rich­tig cool sein. Ve­ge­ta­ri­sche Spei­sen sind im Trend und das Be­wusst­sein für ge­sun­de Er­näh­rung wächst auch bei Ju­gend­li­chen. Des­halb ver­an­stal­tet das Ju­gend­zen­trum „Klär­werk“der evan­ge­li­schen Kir­chen­ge­mein­de in der fünf­ten Wo­che der Som­mer­fe­ri­en, al­so vom 21. bis 25. Au­gust, ein Food­camp. Da­bei ler­nen die Teil­neh­mer die Grund­la­gen gu­ter Kü­che. Die The­men­schwer­punk­te lie- gen auf Fin­ger­food und ve­ge­ta­ri­schen Ge­rich­ten. Die Ju­gend­li­chen un­ter­neh­men un­ter an­de­rem ei­nen Aus­flug zu ei­nem Bau­ern­hof und ma­chen dort ein Pick­nick. Am drit­ten Camp­tag ler­nen die Teil­neh­mer, wie man Pom­mes und Bur­ger sel­ber macht. Am vier­ten Tag ste­hen deut­sche Klas­si­ker auf der Spei­se­kar­te.

Par­al­lel zum Food­camp fin­det ein Band­camp im Ju­gend­zen­trum „Choice“statt, das sich an Ju­gend­li­che rich­tet, die be­reits ein In­stru­ment spie­len. Die Grup­pen wer­den nach Kennt­nis­stand und In­ter­es­sen der Teil­neh­mer ein­ge­teilt. Er­fah­re- ne Coa­ches un­ter­rich­ten die Ju­gend­li­chen in Ein­zel­in­stru­men­ten und im Band­zu­sam­men­hang. Vor­kennt­nis­se sind für die Teil­nah­me un­be­dingt er­for­der­lich.

Bei­de Fe­ri­en­camps rich­ten sich an Ju­gend­li­che ab zwölf Jah­ren. Die Teil­nah­me kos­tet je­weils 35 Eu­ro in­klu­si­ve Ver­pfle­gung. Die Camps fin­den von 14 bis 18 Uhr statt. An­mel­dun­gen zum Food­camp nimmt Dirk Kooy un­ter 02161 402893 und per Mail an jz@kla­er­werk1.de ent­ge­gen­ge­nom­men. Fürs Band­camp ist es Ste­fan Bau un­ter 02161 671400 oder jz-choice@gmx.de.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.