Clas­sic Days: Meet & Greet mit Renn­le­gen­de Jo­chen Mass

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - LOKALES -

RHEIN-KREIS (von) Wenn sich die grün-bunt blü­hen­de Park­an­la­ge an Schloss Dyck suk­zes­si­ve in ei­nen Au­to­sa­lon ver­wan­delt, ste­hen die Clas­sic Days an. Von Frei­tag, 4., bis Sonn­tag, 6. Au­gust, wer­den nicht nur traum­schö­ne Old­ti­mer al­ler Art und Au­s­prä­gun­gen er­war­tet. Weil in die­sem Jahr zum 12. Mal die Au­to­schau ver­an­stal­tet wird, sol­len bei­spiels­wei­se le­gen­dä­re Zwölf­zy­lin­der im El­do­ra­do für Au­to­mo­bi­lis­ten ei­ne Rol­le spie­len. Gar­ten­par­ty und Pick­nick, Mo­tor­fes­ti­val, Ra­c­ing Le­gends so­wie pas­send zu ih­rem Fahr­zeug auf­wen­dig kos­tü­mier­te Teil­neh­mer sind wei­te­re Glanz­lich­ter, die durch ei­nen fei­nen Pro­mi-Reigen kom­plet­tiert wer­den. Ei­ner der be­rühm­tes­ten ist da­bei Jo­chen Mass, je­ner For­mel-1-Pi­lot, der 1975 erst der zwei­te deut­sche Gran­dP­rix-Sie­ger nach Wolf­gang Graf Berg­he von Trips war.

„Mei­nen ers­ten Kon­takt zu ei­nem Au­to hat­te ich als Ba­by“, er­zähl­te die Renn­le­gen­de im Ge­spräch mit un­se­rer Zei­tung. „Mei­ne äl­te­re Schwes­ter klemm­te mir die Fin­ger im Ad­ler un­se­res Va­ters ein.“Fah­ren lern­te er dann im Wa­gen sei­ner Mut­ter, „ich war Au­to­di­dakt, was erst­mal kei­ner merk­te. Da­mals wun­der­te sich mei­ne Mut­ter bloß, dass am VW im­mer mal neue Fel­gen wa­ren“. Die al­ten wa­ren nach den Ex­kur­sio­nen ent­lang des El­tern­hau­ses un­brauch­bar.

Dann al­ler­dings ent­schied er sich nach groß­vä­ter­li­chem Vor­bild, „er war Ka­pi­tän“, für die See­fahrt, blieb aber nicht lan­ge Leicht­ma­tro­se, son­dern wech­sel­te end­gül­tig zu den star­ken PS. Der Rest ist Ge­schich­te: Er lernt sei­nen Job von der Pi­ke auf, wur­de Mecha­ni­ker, dann Tou­ren­wa­gen­fah­rer, ge­wann Deut­sche Meis­ter­schaf­ten, stieg in die For- mel 3 ein und wur­de ein Star. Au­tos und Mo­to­ren sind für den Mann, der im Sep­tem­ber sei­nen 71. Ge­burts­tag fei­ert, noch im­mer ein Le­bens­eli­xier, über das er ger­ne und un­ter­halt­sam zu be­rich­ten weiß.

Die RP ver­lost jetzt für zwei Ge­win­ner und de­ren Be­glei­tung ein „Meet & Greet“mit Jo­chen Mass. Da­zu ge­hö­ren Ta­ges­ti­ckets für Sams­tag und Sonn­tag so­wie VIPPark­schei­ne am Ge­län­de. Au­ßer- dem ver­lo­sen wir sechs mal zwei Ta­ges­kar­ten.

Und so geht’s: Ein­fach ei­ne E-Mail schi­cken an re­dak­ti­on.jue­chen@rheinische-post.de, in den Be­treff „Meet & Greet“schrei­ben und ins Text­feld Ih­ren Na­men so­wie die Adres­se. Ein­sen­de­schluss ist Mon­tag, 31. Ju­li, 10 Uhr. Die Ge­win­ner wer­den zeit­nah be­nach­rich­tigt. Der Rechts­weg ist, wie im­mer, aus­ge­schlos­sen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.