Meis­ter-Tref­fen beim Glad­ba­cher HTC

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - SPORT LOKAL - VON THO­MAS GRULKE

Der Glad­ba­cher HTC emp­fängt heu­te als ak­tu­el­ler Meis­ter der Ten­nis-Bun­des­li­ga in dem TC Blau-Weiß Hal­le den Ti­tel­trä­ger der Jah­re 2015 und 2016. Te­am­chef Hen­rik Schmidt hat aber auch schon das Sonn­tags­spiel in Aa­chen im Blick.

TEN­NIS Es ist das Du­ell der Deut­schen Meis­ter aus den ver­gan­ge­nen drei Bun­des­li­ga-Spiel­zei­ten. Der TC Blau-Weiß Hal­le, Ti­tel­trä­ger der Jah­re 2015 und 2016, ist heu­te ab 13 Uhr beim ak­tu­el­len Meis­ter Glad­ba­cher HTC zu Gast. „Für bei­de Mann­schaf­ten ist das ein ab­so­lu­tes Top­spiel, und die Zu­schau­er dür­fen sich si­cher­lich auf ein Qua­li­täts­match freu­en“, sagt Hen­rik Schmidt. Glad­bachs Te­am­chef hofft, dass sei­ne Mann­schaft nach dem ers­ten Sai­son­sieg am ver­gan­ge­nen Sonn­tag nun nach­legt. Zwei­mal hat der GHTC am Dop­pel­wo­chen­en­de da­zu Ge­le­gen­heit: heu­te ge­gen Hal­le und am Sonn­tag (11 Uhr) beim noch punkt­lo­sen TK Blau-Weiss Aa­chen.

Dass es je­doch al­les an­de­re als leicht ist, Hal­le zu be­sie­gen, weiß Schmidt nur zu gut. So ist der Ti­tel­kan­di­dat, der den GHTC im ver­gan­ge­nen Jahr da­heim 5:1 be­sieg­te, nach vier Spiel­ta­gen noch un­ge­schla­gen. „Hal­le will Deut­scher Meis­ter wer­den. Und des­we­gen ge­he ich da­von aus, dass die Mann­schaft – so lan­ge die Ti­tel­chan­ce be­steht – im­mer in der best­mög­li­chen Auf­stel­lung an­tre­ten wird“, sagt Schmidt. So ha­ben bei Blau-Weiß be­reits die Top Vier im Ka­der, der Nie­der­län­der Ro­bin Haa­se, JanLen­nard St­ruff, der Ex-Glad­ba­cher Ni­ko­loz Ba­silash­vili aus Ge­or­gi­en und Jo­ao Sou­sa (Por­tu­gal), al­le min­des­tens ei­nen Ein­satz vor­zu­wei­sen.

Da­ge­gen kann Schmidt nicht mehr mit sei­ner Num­mer eins pla- nen, da der Spa­nier Al­bert Ra­mosVi­no­las auf­grund sei­ner ho­hen Welt­rang­lis­ten­po­si­ti­on (ak­tu­ell ist er die Num­mer 24) so­wie der an­ste­hen­den, hoch­ran­gi­gen ATP-Tur­nie­re nicht in der Bun­des­li­ga spiel­be­rech­tigt ist. Für das heu­ti­ge Top­spiel kommt auch Phil­ipp Kohl­schrei­ber nicht in­fra­ge. Glad­bachs Num­mer zwei steht durch ei­nen gest­ri­gen 6:3, 3:6, 6:2-Er­folg ge­gen den Fran­zo­sen Gil­les Si­mon im Vier­tel­fi­na­le des ATP-Tur­niers in Ham­burg. Schmidt ist aber gu­ter Din­ge, dass der zu­letzt an­ge­schla­ge­ne Kohl­schrei­ber am Wo­che­n­en­de noch zu sei­nem ers­ten Sai­son­ein­satz für die Glad­ba­cher kommt – vor­aus­ge­setzt, der 58. der Welt­rang­lis­te spielt sich in Ham­burg nicht noch bis in das Fi­na­le vor.

Heu­te ein­satz­be­reit sind hin­ge­gen Mar­ton Fuc­so­vics, Adri­an Me­nen­dez, Aleksan­dr Ne­do­vy­e­sov und Tim Sand­kau­len, die ges­tern be­reits beim GHTC trai­nier­ten. Schmidt stand der­weil am Nach­mit­tag mit wei­te­ren sechs Spie­lern in Kon­takt, um den Ka­der für das Spiel ge­gen den Ti­tel­kan­di­da­ten zu kom­plet­tie­ren. „Wir müs­sen im­mer schau­en, wer noch wo im Tur­nier ist und wer sich fit ge­nug für ei­nen Ein­satz fühlt“, sagt Schmidt, der da­bei im­mer auch schon das Sonn­tags­spiel in Aa­chen mit im Blick hat­te: „An ei­nem Dop­pel­wo­chen­en­de müs­sen wir schon da­für sor­gen, dass wir ein paar Spie­ler ha­ben, die für bei­de Par­ti­en zur Ver­fü­gung ste­hen, da­mit wir am Sams­tag nicht wie­der neu mit den Pla­nun­gen an­fan­gen müs­sen.“

FO­TO: HEN­RIK SCHMIDT

Ein­satz­be­reit: Der Un­gar Mar­ton Fuc­so­vics trai­nier­te be­reits ges­tern auf der GHTC-An­la­ge und wird heu­te mit dem ak­tu­el­len Deut­schen Meis­ter ge­gen den Ti­tel­kan­di­da­ten TC Blau-Weiß Hal­le an­tre­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.