PER­SÖN­LICH

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - STIMME DES WESTENS -

Wenn die bei­den Kon­tra­hen­ten Horst See­ho­fer (68) und Mar­kus Sö­der (50) öf­fent­lich auf­ein­an­der­tref­fen, liegt au­to­ma­tisch Span­nung in der Luft. Und wenn dann der CSU-Fi­nanz­mi­nis­ter mit un­ver­hüll­ten Am­bi­tio­nen auf die See­ho­fer-Nach­fol­ge auch noch mit 100 Pro­zent als Be­zirks­vor­sit­zen­der wie­der­ge­wählt wird, dann ist das ein State­ment der Ba­sis, auf das See­ho­fer ei­ne Ant­wort braucht. Sie fiel als Freud’scher Ver­spre­cher aus: „Ich be­dan­ke mich bei mir, bei dir, Mar­kus“, sag­te See­ho­fer, und er lös­te na­tür­lich größ­te Hei­ter­keit aus. Da­mit leg­te See­ho­fer ein­mal mehr dar, wer zwi­schen Sö­ders Ge­gen­wart und

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.