Schul­mi­nis­te­rin: Fir­men­mit­ar­bei­ter sol­len un­ter­rich­ten

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - NORDRHEIN-WESTFALEN -

ES­SEN (epd) Die neue NRW-Schul­mi­nis­te­rin Yvon­ne Ge­bau­er (FDP) will Mit­ar­bei­ter von Un­ter­neh­men un­ter­rich­ten las­sen, da­mit we­ni­ger Schul­stun­den aus­fal­len. „Ich stre­be ei­ne Ko­ope­ra­ti­on mit der Wirt­schaft an, bei der Un­ter­neh­mer zeit­wei­se Mit­ar­bei­ter für ein­zel­ne Un­ter­richts­stun­den zur Ver­fü­gung stel­len könn­ten“, sag­te Ge­bau­er der Fun­ke Me­di­en­grup­pe. In den na­tur­wis­sen­schaft­li­chen und tech­ni­schen Fä­chern sei die Not so groß, „dass wir al­le Mög­lich­kei­ten in Be­tracht zie­hen müs­sen“. Ar­beit­ge­ber hät­ten ja auch ein In­ter­es­se dar­an, gut aus­ge­bil­de­ten Nach­wuchs zu be­kom­men, ar­gu­men­tiert die FDP-Po­li­ti­ke­rin. Sie set­ze auf frei­wil­li­ge Ko­ope­ra­tio­nen und wol­le die­se Idee mit Ver­bän­den, Ar­beit­ge­bern und Ge­werk­schaf­ten be­spre­chen. Der Un­ter­richt von Un­ter­neh­mens­mit­ar­bei­tern sol­le in den nor­ma­len Fach­un­ter­richt ein­ge­bet­tet wer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.