Rü­di­ger for­dert Stra­fe für Ras­sis­ten

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - SPORT -

SIN­GA­PUR (dpa) Der Fuß­ball-Na­tio­nal­spie­ler An­to­nio Rü­di­ger hat ent­schlos­se­nes Han­deln der Ver­bän­de bei ras­sis­ti­schen Be­lei­di­gun­gen ge­for­dert. „Ich will nur Ge­rech­tig­keit. Ich will, dass die Fi­fa oder der Ver­band die Leu­te, die so et­was tun, sper­ren“, sag­te der 24-Jäh­ri­ge wäh­rend der Asi­en-Rei­se sei­nes neu­en Klubs FC Chel­sea. Rü­di­gers Mut­ter stammt aus Sier­ra Leo­ne, wäh­rend der Zeit beim AS Rom war er mehr­mals ras­sis­tisch be­lei­digt wor­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.