MSV ver­liert Spiel in Dres­den in der vor­letz­ten Mi­nu­te

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - SPORT -

DÜS­SEL­DORF (sid) Der MSV Duis­burg hat nach ein­jäh­ri­ger Ab­sti­nenz ein er­folg­rei­ches Come­back in der 2. Fuß­ball-Li­ga knapp ver­passt. Der Dritt­li­ga­meis­ter un­ter­lag nach ei­ner gu­ten Vor­stel­lung mit 0:1 bei Dy­na­mo Dres­den, das in der 88. Mi­nu­te durch Lu­cas Rö­ser zum glück­li­chen Sieg kam. Der Duis­bur­ger Lu­kas Frö­de sah zu­dem in der Nach­spiel­zeit (90.+3) noch Gelb-Rot. Vor 28.520 Zu­schau­ern hat­ten die Gast­ge­ber die ers­te Mög­lich­keit. Erich Ber­ko schei­ter­te in der 16. Mi­nu­te am star­ken MSV-Tor­wart Mark Flek­ken, der auch ge­gen Ma­nu­el Kon­rad (21.) auf dem Pos­ten war. Im Ge­gen­zug hat­te der MSV sei­ne ers­te Ge­le- gen­heit durch Mo­ritz Stop­pel­kamp, der spä­ter Pech hat­te, als sein ab­ge­fälsch­ter Schuss am Pfos­ten lan­de­te. Auch nach der Pau­se such­ten die Spie­ler von Trai­ner Ilia Gruev ihr Heil in der Of­fen­si­ve und stell­te die Dy­na­mo-Ab­wehr im­mer wie­der vor Pro­ble­me – dann kam der Dämp­fer.

We­gen star­ker Re­gen­fäl­le und Ha­gel­schau­ern wur­de die Par­tie zwi­schen dem 1. FC Hei­den­heim und Erz­ge­bir­ge Aue beim Stand von 0:0 ab­ge­bro­chen. Schieds­rich­ter Ben­ja­min Brand schick­te bei­de Teams in der 12. Mi­nu­te in die Ka­bi­nen.. Rund 45 Mi­nu­ten und zwei Platz­be­ge­hun­gen spä­ter ent­schied er, nicht wie­der an­zupfei­fen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.