New Yor­ker bie­tet Eis­be­cher mit Heu­schre­cken

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - UNTERHALTUNG -

NEW YORK (dpa) Heu­schre­cken kann­te man in New York lan­ge Zeit vor al­lem an der Wall Street, näm­lich als ge­wis­sen­lo­se In­ves­to­ren vor der Ban­ken­kri­se. Jetzt lan­den die klei­nen Hüp­fer in der Me­tro­po­le auch auf Eis­be­chern. Der Eis­la­den „La Ne­wyor­ki­na“ver­kauft im West Vil­la­ge in Man­hat­tan noch bis En­de Au­gust den Be­cher „Hap­py Hop­py“(et­wa „Fröh­lich Hüp­fe­risch“). Er be­steht aus mit Chi­pot­le-Chi­li an­ge­rei­cher­tem Va­nil­le­eis, Mez­cal-Ca­ra­mel, ei­ner kan­dier­ten Oran­gen­schei­be und ge­rös­te­ten Heu­schre­cken. „Ich lie­be den Ge­schmack und die Kon­sis­tenz“, sag­te In­ha­ber Fa­ny Ger­son. Die auf Spa­nisch als „cha­pu­li­nes“be­kann­ten In­sek­ten wer­den in Me­xi­ko meist ge­rös­tet und mit Salz und Li­met­ten- oder Zi­tro­nen­saft an­ge­bo­ten. Die knusp­ri­gen Heu­schre­cken sind et­wa so groß wie ein Fin­ger­hut und schme­cken un­er­war­tet wür­zig. Vie­le Kun­den ver­glei­chen ih­ren Ge­schmack aber mit dem von Ha­fer­flo­cken.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.