PER­SÖN­LICH

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - STIMME DES WESTENS -

An­drzej Du­da dürf­te wis­sen, wie es sich an­fühlt, wenn es rau zu­geht – schließ­lich wohnt Po­lens Staats­ober­haupt pri­vat in ei­nem Plat­ten­bau in Kra­kau. Das dürf­te von Vor­teil für ihn sein, denn rau geht es der­zeit auch in sei­nem be­ruf­li­chem Um­feld zu: Der pol­ni­sche Prä­si­dent ist nach sei­nem Ve­to zur um­strit­te­nen Jus­tiz­re­form zum Prü­gel­kna­ben sei­nes eins­ti­gen po­li­ti­schen Zieh­va­ters Ja­roslaw Kac­zyn­ski ge­wor­den – und an­de­rer wich­ti­ger Po­li­ti­ker. Lan­ge hat­te Du­da als Ma­rio­net­te der Re­gie­rung ge­gol­ten, die je­den noch so um­strit­te­nen Ge­set­zes­ent­wurf un­ter­zeich­ne­te. Mit der ver­wei­ger­ten Un­ter­schrift un­ter zwei der drei um-

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.