Neue Bron­zeg­lo­cke für An­na-Ka­pel­le wird ge­weiht

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - KRUSCHEL ERKLÄRT’S - VON AN­GE­LA WILMS-ADRIANS

NEERSBROICH Es war noch der alt ver­trau­te, ein we­nig ble­cher­ne Glo­ck­en­ton, der die Gläu­bi­gen zur An­na-Ka­pel­le rief. Hier hing die neue Bron­zeg­lo­cke noch am Be­helfs­ge­bälk vor dem klei­nen Kir­chen­bau, be­reit für die Wei­he. Die schmu­cke Ka­pel­le war be­kränzt und de­ren Tür stand weit of­fen, als Pfar­rer Marc Zim­mer­mann und der eme­ri­tier­te Aa­che­ner Dom­propst Mon­si­gno­re Hel­mut Po­qué auf dem klei­nen Vor­platz die Mes­se ze­le­brier­ten. Zim­mer­mann freu­te sich, vie­le Men­schen auf den an­lie­gen­den Stra­ßen­sei­ten be­grü­ßen zu kön­nen, dar­un­ter Schüt­zen­kö­nig Axel Manns und Bür­ger­meis­ter Marc Ven­ten. Mu­si­ker vom Bun­des­schüt­zen­korps be­glei­te­ten den Ge­mein­de­ge­sang. Zim­mer­mann er­in­ner­te an die Mes­se zur 750-Jahr-Fei­er der Bol­ten-Braue­rei, als die Idee zur An­schaf­fung der Glo­cke und Fi- nan­zie­rung durch Spen­den an­ge­sto­ßen wur­de. Da ei­ne Glo­cken­wei­he ein Son­der­recht des Bi­schofs ist, die­ser aber zur­zeit ver­reist ist, war der ehe­ma­li­ge Dom­propst Mon­si­gno­re Hel­mut Po­qué nach Neersbroich ent­sandt wor­den. Er be­ton­te, als einst lang­jäh­ri­ger Pfar­rer der Dü- re­ner An­na-Kir­che ei­ne be­son­de­re Be­zie­hung zur hei­li­gen An­na zu emp­fin­den. In der Pre­digt er­in­ner­te der Geist­li­che an ver­schie­de­ne Be­deu­tun­gen des Ge­läuts. Das Mor­gen­läu­ten be­zeich­ne­te er als Zei­chen des Dan­kes für den von Gott neu ge­schenk­ten Tag. Er nann­te den Klang ei­nen tö­nen­den Hin­weis auf Got­tes Gna­de und Lie­be. Nach der Wei­he er­klang rein und kräf­tig der ers­te Ton der neu­en Bron­zeg­lo­cke. „Die­ser schö­ne Klang be­glei­tet uns dem­nächst“, be­ton­te Zim­mer­mann. Sein be­son­de­rer Dank ging an Micha­el Manns, der die Glo­cke in der Gie­ße­rei ab­ge­holt hat­te, und des­sen Mit­strei­ter von der Ka­pel­len­ge­mein­schaft. Nach der Mes­se wa­ren vor al­lem die Kin­der auf­ge­ru­fen, zu läu­ten. Un­ter den vie­len Be­su­chern freu­te sich auch Her­man­nJo­sef Kro­nen über das neue Ge­läut: „Bei And­ach­ten und wenn hier frü­her die Fron­leich­nams­pro­zes­si­on ging, wur­de im­mer ge­läu­tet. Da hat die bis­he­ri­ge Glo­cke gu­te Di­ens­te ge­tan, nun ent­spricht sie nicht mehr dem heu­ti­gen Stand. Die neue Glo­cke ist ei­ne Be­rei­che­rung“, hob er her­vor. Be­zirks­bun­des­meis­ter Horst Tho­ren, ei­ner der Spen­der, er­kann­te in der Glo­cken­wei­he „ein wich­ti­ges Zei­chen des Zu­sam­men­halts in der Tra­di­ti­on des Glau­bens und der Ge­mein­schaft.“Gut­ge­launt be­zeich­ne­te er die An­na-Ka­pel­le als „Hof­ka­pel­le“des Neers­broi­cher Schüt­zen­kö­nigs. Als Ge­schenk für den In­nen­raum hat­te er ein Vo­tiv­schild mit der Darstel­lung des hei­li­gen Se­bas­tia­nus mit­ge­bracht.

FO­TO: D. ILGNER

Mon­si­gno­re Hel­mut Po­qué in Ak­ti­on: Ei­ni­ge hun­dert Be­su­cher ver­folg­ten am Sonn­tag­abend die fei­er­li­che Glo­cken­wei­he in Neersbroich .

FO­TO: H. THO­REN

Auch die Kin­der wa­ren auf­ge­ru­fen, die neue Glo­cke zu läu­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.