Slo­wa­kei nimmt 60 wei­te­re Flücht­lin­ge auf

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - POLITIK -

BRATISLAVA (dpa) Die Slo­wa­kei nimmt dem­nächst „frei­wil­lig“60 wei­te­re Flücht­lin­ge auf, bleibt aber bei ih­rer grund­sätz­li­chen Ab­leh­nung von EU-Flücht­lings­quo­ten. Das be­stä­tig­te das In­nen­mi­nis­te­ri­um in Bratislava ges­tern. Da­bei han­de­le es sich aber um kei­ne neu­en Zu­sa­gen der Slo­wa­kei, be­ton­te ei­ne Mi­nis­te­ri­ums­spre­che­rin. Mit die­sen 50 Flücht­lin­gen aus Ita­li­en und zehn aus Grie­chen­land er­fül­le die Slo­wa­kei nur ein frü­he­res „frei­wil­li­ges“Ver­spre­chen, er­klär­te sie. Die­se Ko­ope­ra­ti­on er­spar­te der Slo­wa­kei im Un­ter­schied zu den drei an­de­ren Vi­se­grad-Län­dern Tsche­chi­en, Un­garn und Po­len bis­her ein EU-Ver­trags­ver­let­zungs­ver­fah­ren.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.