Van­da­lis­mus und Dieb­stahl bei „Skulp­tur Pro­jek­te“

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - KULTUR -

MÜNS­TER (dpa) Be­reits zum vier­ten Mal seit dem Start der Müns­te­ra­ner „Skulp­tur Pro­jek­te“im Ju­ni ist ein Werk be­schä­digt wor­den. Un­be­kann­te ha­ben in der Nacht zu Di­ens­tag Tech­nik vom Pro­jekt des ja­pa­ni­schen Künst­lers Ko­ki Ta­n­a­ka aus der Uni­ver­si­tät ge­stoh­len. „Bea­mer, Bo­xen und Mo­ni­to­re sind weg“, sag­te Ju­dith Frey, Spre­che­rin der „Skulp­tur Pro­jek­te“. Die Hö­he des Scha­dens sei noch un­klar. Das Kunst­werk ist nun ge­schlos­sen, es soll aber nach An­ga­ben der Spre­che­rin im Lau­fe der Wo­che wie­der öff­nen. Als Re­ak­ti­on auf die Vor­fäl­le wür­den nun die Si­cher­heits­vor­keh­run­gen er­höht. Ganz neu sind die Pro­ble­me nicht: „Es gab auch in der Ver­gan­gen­heit schon Dieb­stäh­le und Van­da­lis­mus“, sag­te Frey. Im Mo­ment stell­ten die Ver­an­stal­ter zu­min­dest bis­lang noch kei­ne Zu­nah­me ge­gen­über den letz­ten „Skulp­tur Pro­jek­ten“2007 fest.

Bei den al­le zehn Jah­re lau­fen­den „Skulp­tur Pro­jek­ten“wer­den bis An­fang Ok­to­ber über das gan­ze Stadt­ge­biet ver­teilt Wer­ke von in­ter­na­tio­na­len Künst­lern ge­zeigt. Zu­letzt war in der Nacht zum Sonn­tag ei­ner Gips­fi­gur der Skulp­tur „Sketch for a Foun­tain“von Ni­co­le Ei­sen­man der Kopf fast ab­trennt wor­den. Am 20. Ju­li hat­ten Un­be­kann­te ei­ner wei­te­ren Fi­gur des glei­chen En­sem­bles den Kopf ab­ge­schla­gen. Im Ju­ni war ein LED-Kunst­werk des ja­pa­ni­schen Künst­lers Ei Ara­ka­wa „Har­sh Ci­ta­ti­on, Har­sh Pas­to­ral, Har­sh Müns­ter“- über­setzt „Gro­bes Zitat, schrof­fe Pas­to­ra­le, rup­pi­ges Müns­ter“- be­schä­digt wor­den.

FOTO: DPA

Be­schä­dig­te Gips­fi­gur „Sketch for a Foun­tain“.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.