Zu­rück ins al­te Mu­se­um

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - LOKALE KULTUR - VON IN­GE SCHNETTLER

Die Aus­stel­lung „Von da an“wird die al­ten Räu­me an der Bis­mark­stra­ße tem­po­rär wie­der­be­le­ben. Künst­ler von da­mals – wie Da­ni­el Bu­ren und Richard Long – sind be­tei­ligt. Jun­ge kom­men da­zu.

Neu­lich im Mu­se­um Ab­tei­berg: Die Aus­stel­lung „Stretch“von Alex­an­dra Bir­ken ist ab­ge­baut, auf dem Bo­den lie­gen Schwarz-Weiß-Fo­to­gra­fi­en, Do­ku­men­te, Zet­tel, al­les mög­li­che. Neue Aus­stel­lung? Vor­be­rei­tung für ei­ne Dokumentation? Bei­des. In Vor­be­rei­tung ist die Aus­stel­lung „Von da an“, die ab Mitt­woch, 13. Sep­tem­ber, das al­te Mu­se­um an der Bis­marck­stra­ße wie­der­be­le­ben wird. Tem­po­rär zu­min­dest. Die Räu­me selbst wer­den ei­ne zen­tra­le Rol­le spie­len– im al­ten Haus eben­so wie im Mu­se­um Ab­tei­berg, wo die Aus­stel­lung ih­ren zwei­ten Ort hat.

Auf den Tag 50 Jah­re, nach­dem der le­gen­dä­re Mu­se­ums­di­rek­tor Jo­han­nes Cl­ad­ders sei­ne Amts­zeit mit der Er­öff­nung der ers­ten mu­sea­len Prä­sen­ta­ti­on von Jo­seph Beuys be­gann, geht es zu­rück in die Ver­gan­gen­heit. Bis zum 10. De­zem­ber wird das Aus­stel­lungs­pro­jekt im Sin­ne ei­nes Ex­pe­ri­ments an die An­fän­ge des Städ­ti­schen Mu­se­ums er­in­nern.

Ne­ben ori­gi­na­len Wer­ken, Au­di­oFilm- und Fo­to­do­ku­men­ten und zahl­rei­chen bis­lang un­ver­öf­fent­lich­ten Ar­chi­va­li­en ste­hen Jo­han­nes Cl­ad­ders’ 35 Kas­set­ten­ka­ta­lo­ge im Zen­trum, die ab 1967 in An­leh­nung an die Schach­teln der Flu­xusKünst­ler und an Mar­cel Duch­amp als ein ex­pe­ri­men­tel­les Ver­mitt­lungs­me­di­um für das Pu­bli­kum pro­du­ziert wur­den. Je­weils in ei­ner klei­nen Auf­la­ge von nur 55 bis zu 660 Ex­em­pla­ren her­aus­ge­ge­ben, wa­ren die Kas­set­ten­ka­ta­lo­ge meist schon am Er­öff­nungs­abend kom­plett ver­grif­fen.

In Cl­ad­ders’ Zeit als Mu­se­ums­lei­ter er­mög­lich­te er frü­he Aus­stel­lun­gen von Carl And­re (1968), Bernd und Hil­la Be­cher (1968), Ge­or­ge Brecht / Robert Fil­liou (1969), St­an­ley Brouwn (1970), Mar­cel Broodtha­ers (1971), Da­ni­el Bu­ren (1971,1975), Han­ne Dar­bo­ven (1969), Bra­co Di­mi­tri­je­vic (1975), Hans Hollein (1970), Richard Long (1970), Pa­ler­mo (1973), Ger­hard Rich­ter (1974), Ul­rich Rück­riem (1973), La­wrence Wei­ner (1973) und vie­len an­de­ren mehr. Mit ei­ner Aus­stel­lung von Jan­nis Kou­n­el­lis en­de­te im Jahr 1978 das Pro­gramm im al­ten Haus. 1982 wur­de das Mu­se­um auf dem Ab­tei­berg er­öff­net.

Das Kon­zept der re­tro­spek­ti­ven Aus­stel­lung wur­de ge­mein­sam von Mu­se­ums­che­fin Su­san­ne Titz, der Kunst­his­to­ri­ke­rin Su­san­ne Ren­nert und dem Künst­ler Oli­vier Fou­lon ent­wor­fen. Da­ni­el Bu­ren, Bra­co Di­mi­tri­je­vic und Richard Long sind mit ei­gens für die ak­tu­el­le Aus­stel­lung pro­du­zier­ten Wie­der­auf­füh­run­gen be­tei­ligt. Jun­ge Künst­ler wer­den die Tra­di­ti­on der Mu­se­ums­fes­te re­ak­ti­vie­ren. Zu­dem gibt es Füh­run­gen, Vor­trä­ge und Dis­kus­sio­nen. Die Prä­sen­ta­ti­on wird be­glei­tet durch ei­ne Bro­schü­re, ge­folgt durch die Her­aus­ga­be ei­ner gro­ßen Dokumentation der Mön­chen­glad­ba­cher Aus­stel­lungs­ge­schich­te 1967 bis 1978.

Nicht nur für äl­te­re Mu­se­ums­be­su­cher, die die Aus­stel­lun­gen von Jo­han­nes Cl­ad­ders an der Bis­marck­stra­ße bes­tens in Er­in­ne­rung ha­ben wer­den, war­ten ge­spannt auf die Re­ak­ti­vie­rung der Räu­me, die so viel Ge­schich­te in sich ber­gen.

Ers­ter Sonn­tag im Mu­se­um

FOTO: AR­CHIV, MU­SE­UM AB­TEI­BERG

1975 zeig­te Da­ni­el Bu­ren sei­ne Aus­stel­lung „Von da an“im al­ten Mu­se­um. Nach die­sem Ti­tel ist die Prä­sen­ta­ti­on ab 13. Sep­tem­ber be­nannt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.