Wohn­ge­mein­schaft der Möch­te­gerns

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - MEDIEN - VON FABIAN SCHÄFER

Ein Haus, acht Paa­re, viel Dra­ma: RTL schickt ab heu­te mehr oder we­ni­ger Pro­mi­nen­te ins „Som­mer­haus der Stars“.

KÖLN (dpa) Kaum ist ganz Deutsch­land in den Som­mer­fe­ri­en, schickt auch RTL acht mal mehr, mal we­ni­ger pro­mi­nen­te Paa­re in den Ur­laub nach Por­tu­gal. Doch im „Som­mer­haus der Stars“ist es eng, war­mes Was­ser ist nicht für al­le da, und man­che müs­sen sich so­gar ein Zim­mer tei­len – Ju­gend­her­ber­ge statt Lu­xus­do­mi­zil. Da­zu kom­men fie­se Spiel­chen und am En­de je­der Fol­ge muss ein Paar aus­zie­hen.

Wer es bis zum Schluss durch­hält, be­kommt 50.000 Eu­ro. Die Ver­suchs­an­ord­nung klingt wie ei­ne Mi­schung aus „Dschun­gel­camp“und „Big Bro­ther“. Ab heu­te zeigt RTL den Zu­schau­ern scho­nungs­los, was sei­ne Ka­me­ras für die­se Staf­fel auf­ge­zeich­net ha­ben.

Am meis­ten wer­den sich Freun­de des ge­pfleg­ten Trash-TV wohl auf He­le­na Fürst freu­en. Die 43-Jäh­ri­ge war zu­nächst be­kannt als RTLhaus­ei­ge­ne „An­wäl­tin der Ar­men“, spä­ter zog sie wei­ter ins aus­tra­li­sche Dschun­gel­camp, wo ihr we­gen ih­rer Al­lü­ren der Spitz­na­me „Höl­lena“ver­lie­hen wur­de. Ins „Som­mer­haus“ist sie mit dem Schla­ger­sän­ger En­nes­to Mon­te ein­ge­zo­gen – ei­ne Be­zie­hung, wie sie nur das Rea­li­ty-TV-Bil­der­buch schrei­ben könn­te: Mon­te er­stei­ger­te im ver­gan­ge­nen Jahr ein Da­te mit Fürst für 199 Eu­ro auf der In­ter­net­platt­form Ebay. Die Be­zie­hung war zu­nächst ein PR-Gag, wur­de dann je­doch erns­ter. Es war die Re­de von Schwan­ger­schaft, Ver­lo­bung, Fehl­ge­burt – und noch vor der Aus­strah­lung gab das Paar be­kannt, dass sie gar nicht mehr zu­sam­men sind. An der Tren­nung soll auch das „Som­mer­haus“ei­nen we­sent­li­chen An­teil ha­ben. Ei­ne An­kün­di­gung, die bei RTL wahr­schein­lich Luft­sprün­ge aus­ge­löst hat. Gu­te Quo­ten schei­nen ge­si­chert.

Mit Tren­nun­gen kennt sich auch ein wei­te­res Paar aus, das in der „Som­mer­haus“-Show um den Ti­tel „Pro­mi­paar 2017“kämpft: Ni­co Schwanz und Sas­kia At­zerodt. Bei­de sind fern­se­her­fah­ren, das Mo­del Ni­co Schwanz wur­de 2009 Drit­ter im „Dschun­gel­camp“, sei­ne Freun­din ist ehe­ma­li­ges Play­mate und hat beim RTL-„Ba­che­lor“mal ei­nen Mann ge­sucht. Nach der Tren­nung im Sep­tem­ber folg­te die Ver­söh­nung an Weih­nach­ten, im Fe­bru­ar war das Paar ver­lobt. Ei­ne klas­si­sche Klatsch­blatt-Dra­ma­tur­gie, zu­fäl­lig be­glei­tet von Schwanz’ Am­bi­tio­nen, sich als Schla­ger­sän­ger zu ver­su­chen.

Bei so viel Hin und Her wir­ken Mar­tin und Son­ja Sem­mel­rog­ge wie ein Fels in der Bran­dung: Knapp 20 Jah­re sind sie zu­sam­men, län­ger als je­des an­de­re „Som­mer­haus“Paar. Zu­letzt wur­de es ru­hi­ger um den Schau­spie­ler, bis er im Som­mer ei­ne Gast­rol­le in der ZDF­neo-Sit­com „Im Knast“hat­te. Auch im ech­ten Le­ben hat der 61-Jäh­ri­ge so man­ches Mal Er­fah­run­gen mit dem Straf­voll­zug ge­macht. Kom­plet­tiert wird die Star-Rie­ge un­ter an­de­rem von Markus Mörl, des­sen bes­te Zei­ten seit „Ich will Spaß“und „Klei­ne Ta­schen­lam­pe brenn’“schon recht lan­ge vor­bei sind. Er zieht mit Yvon­ne Kö­nig ein. Na­tür­lich darf auch ein schwu­les Paar nicht feh­len. Da­für hat sich RTL bei Vox be­dient und die Pro­dukt­tes­ter Hu­bert Fel­la und Mat­thi­as Man­gia­pa­ne von „Hot oder Schrott“aus­ge­lie­hen.

Wer auch im­mer die sechs Fol­gen über­steht: Ein Ga­rant für ei­ne glück­li­che Be­zie­hung ist der Ti­tel lei­der nicht. Das „Pro­mi­paar 2016“, Xe­nia Prin­zes­sin von Sach­sen und Ra­jab Has­san, geht mitt­ler­wei­le ge­trenn­te We­ge.

FO­TOS: RTL/STE­FAN MEN­NE

Zie­hen un­ter an­de­rem ins Som­mer­haus: Schau­spie­ler Mar­tin Sem­mel­rog­ge und Frau Son­ja, Mo­del Gi­u­lia Sie­gel und Part­ner Lud­wig Heer so­wie Ex-Dschun­gel­cam­pe­rin He­le­na Fürst mit Schla­ger­sän­ger En­nes­to Mon­te (v.l.).

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.