As­beck will neu­er In­ves­tor bei So­lar­world wer­den

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - WIRTSCHAFT -

ER­FURT/BONN (dpa) Der Grün­der und frü­he­re Vor­stands­chef der So­lar­world AG, Frank As­beck, soll zur In­ves­to­ren­grup­pe ge­hö­ren, die Fa­b­ri­ken des in­sol­ven­ten Un­ter­neh­mens über­neh­men will. As­beck ste­he zu­sam­men mit In­ves­to­ren aus Ka­tar hin­ter dem Über­nah­me­an­ge­bot für die So­lar­world-Stand­or­te im thü­rin­gi­schen Arn­stadt und im säch­si­schen Frei­berg, be­rich­te­te die „Thü­rin­ger All­ge­mei­ne“. Ein Spre­cher des So­lar­world-In­sol­venz­ver­wal­ters woll­te da­zu kei­ne An­ga­ben ma­chen. „Wir äu­ßern uns nicht zu In­ves­to­ren. Mit al­len ernst­haf­ten In­ter­es­sen­ten ist Ver­trau­lich­keit ver­ein­bart wor­den“, sag­te der Spre­cher von In­sol­venz­ver­wal­ter Horst Pie­pen­burg. Die Ver­hand­lun­gen mit der In­ves­to­ren­grup­pe, die Grund­stü­cke, Ma­schi­nen, Vor­rä­te über­neh­men und 450 Ar­beits­plät­ze an den bei­den ost­deut­schen Pro­duk­ti­ons­stand­or­ten er­hal­ten wol­le, lie­fen wei­ter. Ein Ver­trags­ab­schluss sei „über­wie­gend wahr­schein­lich“, so der Spre­cher. Am 1. Au­gust war das In­sol­venz­ver­fah­ren über das Ver­mö­gen des Bon­ner Solar­tech­nik­kon­zerns er­öff­net wor­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.