To­yo­ta und Maz­da wer­den Part­ner

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - WIRTSCHAFT -

TO­KIO (dpa) Der ja­pa­ni­sche Au­to­bau­er To­yo­ta hat im Früh­jahr bei den Ver­käu­fen zu­ge­legt und auch wie­der deut­lich mehr ver­dient. Im zwei­ten Quar­tal ver­dien­te To­yo­ta 613 Mil­li­ar­den Yen (4,7 Mil­li­ar­den Eu­ro), elf Pro­zent mehr als im Vor­jah­res­zeit­raum. Au­ßer­dem kün­dig­te To­yo­ta ei­ne Ko­ope­ra­ti­on mit Maz­da an. Bei­de Au­to­bau­er wer­den Ak­ti­en des an­de­ren kau­fen. To­yo­ta er­hal­te so ei­nen An­teil von 5,1 Pro­zent an Maz­da, Maz­da hal­te da­nach et­wa 0,25 Pro­zent an To­yo­ta. Die Un­ter­neh­men wol­len ein 1,6 Mil­li­ar­den US-Dol­lar teu­res Werk in den USA bau­en. Die Fa­b­rik soll 2021 in Be­trieb ge­hen und 4000 Stel­len schaf­fen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.