„Wir wol­len ganz oben mit­spie­len“

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - SPORT LOKAL -

Bo­rus­si­as Hand­bal­ler ha­ben für die Ober­li­ga ih­ren Ka­der ver­klei­nert.

HAND­BALL Nach dem Ab­stieg aus der Nord­rhein­li­ga muss­ten sich die Hand­bal­ler von Bo­rus­sia Mön­chen­glad­bach erst ein­mal schüt­teln. Nun geht die Mann­schaft von Trai­ner Tor­ben Elis die neue Auf­ga­be in der Ober­li­ga op­ti­mis­tisch an. „Un­ser Ziel ist es, ganz oben mit­zu­spie­len. Et­was an­de­res wä­re auch Blöd­sinn“, sagt Vor­stands­mit­glied Bo­do Grewe. Wirkt der Ab­stieg aus der Nord­rhein­li­ga noch nach? GREWE Wir ha­ben in der Mann­schaft, aber auch im Vor­stand, ei­ni­ge Zeit ge­braucht, um das zu ver­ar­bei­ten, denn da­mit ha­ben wir so nicht ge­rech­net. Was ist schief­ge­lau­fen? GREWE Wir ha­ben vie­le Spie­le ver­lo­ren, die wir nicht ver­lie­ren muss­ten. Da­durch ent­stand ei­ne all­ge­mei­ne Ve­r­un­si­che­rung, die wir nicht weg­be­kom­men ha­ben. Was sind die Kon­se­quen­zen aus dem Ab­stieg? GREWE Wir ha­ben den Ka­der von 16 auf 14 Spie­ler ver­klei­nert. Wir wol­len mit ei­ner klei­ne­ren, ein­ge­spiel­ten Trup­pe er­folg­reich sein. Wer hat den Ver­ein ver­las­sen und wer ist neu im Team? GREWE Tor­hü­ter Micha­el Biskup, Björn Mar­quardt, Ni­co­lai Zi­dorn und Phil­ipp Lie­se­bach ha­ben uns ver­las­sen. Biskup ist zum neu­en Li- ga­kon­kur­ren­ten nach Neukirchen ge­wech­selt, Zi­dorn zum Dritt­li­gis­ten nach Kor­schen­broich. Auch Lie­se­bach spielt nun in der Drit­ten Li­ga für die HSG Kre­feld. Björn Mar­quardt hät­ten wir ger­ne ge­hal­ten, aber für ihn ist die An­rei­se aus Rött­gen bei Aachen zu weit. Er spielt nun in Bel­gi­en. Au­ßer­dem steht Mar­kus Na­cken aus be­ruf­li­chen Grün­den nicht mehr zur Ver­fü­gung. Sein Pass bleibt aber bei uns. Da­für sind An­toi­ne Baup aus Kor­schen­broich so­wie Lu­kas Feld und Vin­cent Ro­se vom TuS Lin­torf, der eben­falls mit uns in der Ober­li­ga spielt, neu im Team. Wie ist ihr Ein­druck von der Mann­schaft nach den ers­ten Ein­hei­ten? GREWE Wir sind seit drei Wo­chen im Trai­ning. Wir hat­ten vie­le Lauf­ein- hei­ten. Seit die­ser Wo­che ar­bei­ten wir in der Hal­le auch mit dem Ball. Im Mo­ment ist täg­lich Trai­ning an­ge­sagt. Wir ha­ben dar­über hin­aus auch ei­ne Rei­he von Test­spie­len ver­ein­bart, un­ter an­de­rem neh­men wir an ei­nem Tur­nier in Pul­heim teil. Die Stim­mung im Team ist sehr gut. Ich ha­be den Ein­druck, dass die Mann­schaft sehr wil­lig ist. Wel­che Zie­le ver­fol­gen Sie in der neu­en Ober­li­ga-Sai­son? GREWE Un­ser Ziel ist es, ganz oben mit­zu­spie­len. Et­was an­de­res wä­re auch Blöd­sinn. Ich freue mich auf die Sai­son, und ich bin ge­spannt, weil wir auf vie­le neue Mann­schaf­ten tref­fen. WILTRUD WOL­TERS FÜHR­TE DAS GE­SPRÄCH.

FO­TO: PRI­VAT (AR­CHIV)

Bo­do Grewe, Vor­stands­mit­glied von Bo­rus­si­as Hand­bal­lern.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.