Reschke wird Sport­vor­stand beim VfB Stutt­gart

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - SPORT -

STUTT­GART (sid) Ei­nen Tag nach der Ent­las­sung von Sport­vor­stand Jan Schin­del­mei­ser hat Fuß­ball-Bun­des­li­gist VfB Stutt­gart in Micha­el Reschke den er­war­te­ten Nach­fol­ger prä­sen­tiert. Der 59-Jäh­ri­ge wech­selt von Bay­ern Mün­chen zu den Schwa­ben. Beim Re­kord­meis­ter war Reschke seit 2014 als Tech­ni­scher Di­rek­tor für die Ka­der­pla­nung zu­stän­dig. Reschke er­hält in Stutt­gart ei­nen Drei­jah­res­ver­trag und wird den Pos­ten nach Ver­eins­an­ga­ben „En­de Au­gust“über­neh­men.

Zu­vor war Reschkes bis 2018 lau­fen­der Ver­trag beim FC Bay­ern auf­ge­löst wor­den. Stutt­gart hat­te am Frei­tag die Zu­sam­men­ar­beit mit Schin­del­mei­ser zum 30. Sep­tem­ber be­en­det, ihn aber un­mit­tel­bar von sei­nen Auf­ga­ben ent­bun­den. „Ich bin stolz dar­auf, dass wir Micha­el Reschke für den VfB Stutt­gart ge­win­nen konn­ten. Er ist ein ab­so­lu­ter Glücks­fall für un­se­ren Ver­ein“, sag­te der Stutt­gar­ter Auf­sichts­rats­vor­sit­zen­de Wolf­gang Dietrich. Die An­for­de­run­gen, die der VfB Stutt­gart an den neu­en Sport­vor­stand stel­le, sei­en „de­ckungs­gleich mit dem Le­bens­lauf von Micha­el Reschke“.

Bay­ern Mün­chen hat­te den frü­he­ren Pro­fi Ha­san Sa­lih­a­mid­zic als neu­en Sport­di­rek­tor in­stal­liert, Reschke war die­sem for­mal un­ter­stellt. Die­se Per­so­na­lie ha­be auf sei­ne Ent­schei­dung aber kei­nen Ein­fluss ge­habt, ver­si­cher­te Reschke.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.