13-Jäh­ri­ger lie­fert sich Ver­fol­gungs­jagd mit Po­li­zei

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - WIRTSCHAFT -

MÜN­CHEN (dpa) Ein 13-jäh­ri­ges Kind hat sich im Au­to sei­ner Mut­ter ei­ne Ver­fol­gungs­jagd mit der Po­li­zei auf der Au­to­bahn ge­lie­fert. In den frü­hen Mor­gen­stun­den am Frei­tag mach­ten der Jun­ge und drei Mit­schü­ler im Al­ter von 15 und 16 ei­ne Spritz­tour im Wa­gen durch das Münch­ner Stadt­vier­tel Ober­men­zing. Als der Schü­ler Blau­licht ent­deck­te, brems­te er ab­rupt ab und voll­führ­te ein auf­fäl­li­ges Wen­de­ma­nö­ver, be­rich­te­te die Po­li­zei ges­tern.

So wur­den die Be­am­ten auf­merk­sam und woll­ten das Fahr­zeug stop­pen. Doch der Ju­gend­li­che ver­such­te zu flie­hen. Sämt­li­che Ver­kehrs­schil­der igno­rie­rend, fuhr er laut ei- nes Po­li­zei­spre­chers auf die Au­to­bahn und ras­te mit ei­ner Ge­schwin­dig­keit von bis zu 180 km/h teil­wei­se auch auf der Ge­gen­fahr­bahn. Ein ent­ge­gen­kom­men­der Las­ter zwang den min­der­jäh­ri­gen Fah­rer zu ei­ner Voll­brem­sung. An­schlie­ßend be­nut­ze er die dor­ti­ge Au­to­bahn­aus­fahrt und fuhr mit über­höh­ter Ge­schwin­dig­keit durch ein Wohn­ge­biet, bis er falsch ab­bog und in ei­ner Sack­gas­se lan­de­te.

Dort nahm die Po­li­zei die vier Ju­gend­li­chen fest. Sie wur­den auf dem Re­vier den El­tern über­ge­ben. Die Han­dys der Schü­ler wur­den be­schlag­nahmt. Sie hat­ten von der ra­san­ten Ver­fol­gungs­jagd Be­weis­vi­de­os ge­macht.

„Das Kind ras­te mit ei­ner Ge­schwin­dig­keit von 180 km/h auf der Ge­gen­fahr­bahn“

Po­li­zei­spre­cher

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.