TuS be­schließt Eh­ren­mit­glied­schaft für Al­bert Del­vos

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - WIRTSCHAFT -

ST­EIN­HAU­SEN (bar­ni) Die Fuß­bal­ler des Turn- und Spiel­ver­eins 07 Lied­berg ha­ben ei­ne neue Sat­zung. Of­fen bleibt zu­nächst, wo dort der Äl­tes­ten­rat ver­an­kert wer­den soll. Er hat das letz­te Wort bei ei­nem Ver­eins­aus­schluss nach dem Ein­spruch des be­trof­fe­nen Sport­lers. Die 31 an­we­sen­den Mit­glie­der be­schlos­sen bei der Jah­res­haupt­ver­samm­lung au­ßer­dem die Eh­ren­mit­glied­schaft für Al­bert („Ber­ti“) Del- vos. Dirk Kar­ta­ri­us, Vor­sit­zen­der des Stadt­sport­ver­ban­des, brach­te drei Ver­dienst­na­deln in Sil­ber mit – und gu­te Tipps, wie der Lied­ber­ger Ver­ein mit­tel­fris­tig auch zu ei­nem Kun­st­ra­sen­platz kom­men könn­te.

Al­bert Del­vos ver­ließ nur kurz die Ver­samm­lung, denn über ei­ne mög­li­che Eh­ren­mit­glied­schaft muss­te nicht lan­ge dis­ku­tiert wer­den. Der Be­schluss fiel ein­stim­mig aus. Der 73-Jäh­ri­ge nahm die Aus­zeich­nung an. Am 8. Sep­tem­ber, 19.30 Uhr, wird die Eh­rung bei ei­ner klei­nen Fei­er of­fi­zi­ell voll­zo­gen. Del­vos war un­ter an­de­rem Ju­gend­ge­schäfts­füh­rer und Vi­ze-Ge­schäfts­füh­rer. Er ist im­mer noch ein Ak­tiv­pos­ten im Tra­di­ti­ons­ver­ein.

Ak­tiv­pos­ten sind auch die drei Mit­glie­der, die Kar­ta­ri­us aus­zeich­ne­te: Franz-Jo­hann Maa­ßen (63) ist jetzt im 41. Jahr Kas­sie­rer des Sport­ver­eins. Mar­kus Dro­hen wur­de da- für ge­ehrt, dass er die Fuß­ball­ab­tei­lung für Mäd­chen ge­öff­net hat, wie es in vie­len an­de­ren Ver­ei­nen be­reits der Fall ist. Die drit­te Eh­ren­na­del des Stadt­sport­ver­bands-Vor­sit­zen­den ging an Pe­ter Kuhlisch. Der 53-Jäh­ri­ge lei­tet seit vier Jah­ren den TuS Lied­berg. „Eu­er Vor­sit­zen­der ist ei­ner, der auch mal an der rich­ti­gen Stel­le den Mund auf­macht“, lob­te Kar­ta­ri­us. Die Au­ßen­dar­stel­lung des Ver­eins sei enorm wich­tig. Mit dem Hin­weis kam der SSV-Vor­sit­zen­de zu ei­nem an­de­ren The­ma: den zeit­wei­se völ­lig un­be­frie­di­gen­den Platz­ver­hält­nis­sen. „Es ist fast al­len klar, dass der Platz von Jahr zu Jahr im­mer schlech­ter wird“, gab Kar­ta­ri­us zu ver­ste­hen. Klar sei dies al­ler­dings aus­ge­rech­net de­nen nicht, die die Ent­schei­dung tref­fen müss­ten. Ei­nen Hy­bridra­sen wer­de es nicht ge­ben und die nächs­ten zwei bis drei Jah­re wer­de sich nichts tun, weil an­de­re Plät­ze Vor­rang ha­ben. „Sie müs­sen mehr Lob­by-Ar­beit leis­ten, zei­gen sie ih­re Plät­ze den Rats­ver­tre­tern“, for­der­te Dirk Kar­ta­ri­us. Und er füg­te hin­zu: „Klap­pern ge­hört zum Hand­werk.“

Die be­ste­hen­de Sat­zung von 1991 muss­te drin­gend über­ar­bei­tet wer­den. Un­ter „Ver­eins­zweck“tau­chen erst­mals auch Be­grif­fe wie „In­te­gra­ti­on“, „In­klu­si­on“, „me­di­zi­ni­sche Prä­ven­ti­on und Re­ha­bi­li­ta­ti­on“auf.

IHR THE­MA?

Dar­über soll­ten wir mal be­rich­ten? Sa­gen Sie es uns! mg@rheinische-post.de 02161 244-250 RP Mön­chen­glad­bach rp-on­line.de/whats­app 02161 244-269 Zen­tral-Re­dak­ti­on

Tel.: E-Mail: (Abon­ne­ment, Ur­laubs- und Zu­stell­ser­vice) Tel.: 0211 505-1111 On­line: www.rp-on­line.de/Le­ser­ser­vice E-Mail: le­ser­ser­vice

@rheinische-post.de Tel.: On­line: E-Mail: 0211 505-2880 re­dak­ti­ons­se­kre­ta­ri­at @rheinische-post.de

Le­ser­ser­vice

An­zei­gen­ser­vice

0211 505-2222 www.rp-on­line.de/an­zei­gen me­dia­be­ra­tung @rheinische-post.de

Ser­vice­Punkt

First Rei­se­bü­ro, Bis­marck­stra­ße 23-27., 41061 Mön­chen­glad­bach

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.