In ei­nem La­ger brann­te Holz, am Air­port ei­ne Mi­kro­wel­le

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - LOKALES -

We­gen vie­ler zeit­glei­cher Ein­sät­ze muss­te die Feu­er­wehr von Hilfs­or­ga­ni­sa­tio­nen un­ter­stützt wer­den.

STADT­TEI­LE (gap) Die Feu­er­wehr hat am Mon­tag zeit­gleich ei­ne Rei­he von Ein­sät­zen be­wäl­ti­gen müs­sen. Ge­gen 16.40 Uhr er­reich­te die Leit­stel­le ei­ne Mel­dung der Kol­le­gen der Flug­ha­fen­feu­er­wehr über Brand­ge­ruch und leich­te Rauch­ent­wick­lung im Ter­mi­nal des Air­ports. Da das Feu­er an­fäng­lich nicht lo­ka­li­siert wer­den konn­te, un­ter­stüt­zen die Kräf­te der städ­ti­schen Feu­er­wehr die Ein­satz­kräf­te des Flug­ha­fens bei der Er­kun­dung. Mit ver­ein­ten Kräf­ten wur­de der Brand schließ­lich in ei­ner Mi­kro­wel­le im Be­reich der Ab­fer­ti­gung ge­fun­den. Die Po­li­zei er­mit­telt wei­ter zur Brand­ur­sa­che.

Um 16.41 Uhr wur­de über den No­t­ruf 112 ein Un­fall auf der Au­to­bahn 52 in Fahrt­rich­tung Ro­er­mond zwi­schen dem Au­to­bahn­kreuz Neer­sen und der An­schluss­stel­le Neu­werk ge­mel­det. Beim Ein­tref­fen der Feu­er­wehr wur­de ein Mo­tor­rad­fah­rer auf der Stra­ße sit­zend an­ge­trof­fen. Er wur­de be­reits von ei­nem Pas­san­ten be­treut. Der Pa­ti­ent wur­de ret­tungs­dienst­lich ver­sorgt und in ein Kran­ken­haus ge- bracht. Von den Ein­satz­kräf­ten der Feu­er­wehr wur­de die Ein­satz­stel­le ge­gen den Ver­kehr ab­ge­si­chert.

Schließ­lich ging ge­gen 16.45 Uhr ei­ne Feu­er­mel­dung aus ei­nem Holz­han­del in Rhein­dah­len ein. Dort hat­ten Mit­ar­bei­ter den Brand von rund zehn Ku­bik­me­tern Holz in ei­ner La­ger­hal­le ent­deckt und re­ak­ti­ons­schnell die Feu­er­wehr alar­miert. Die konn­te den Brand lö­schen. Die Frei­wil­li­ge Feu­er­wehr über­nahm da­nach. Der schnel­len Re­ak­ti­on der Mit­ar­bei­ter und dem da­durch mög­li­chen schnel­len Ein­grei­fen der Feu­er­wehr ist es zu ver­dan­ken, dass das Feu­er sich nicht in dem Holz­la­ger aus­brei­te­te.

We­gen des er­höh­ten Ein­satz­auf­kom­mens muss­te der Ret­tungs­dienst der Be­rufs­feu­er­wehr, der zeit­gleich ei­ne Rei­he me­di­zi­ni­scher Not­fäl­le ab­zu­ar­bei­ten hat­te, von Mön­chen­glad­ba­cher Hilfs­or­ga­ni­sa­tio­nen un­ter­stützt wer­den. Da­für stan­den nach kur­zer Zeit die Ka­ta­stro­phen­schutz-Ret­tungs­wa­gen von DRK und ASB mit eh­ren­amt­li­chen Kräf­ten zur Ver­fü­gung.

Auf der A 52 saß nach

ei­nem Un­fall ein Mo­tor­rad­fah­rer

auf der Stra­ße

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.