RAN­DE

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - SPORT LOKAL -

„Bo­rus­sen-Ko­dex 2.0“vor­ge­stellt

(ja­so) Der Pro­fi­fuß­ball wird im­mer grö­ßer und im­mer kom­ple­xer. Schon in der Sai­son 2006/2007 woll­ten Bo­rus­si­as Fans ei­ne Ant­wort auf die Fra­ge for­mu­lie­ren, was es un­ter die­sen Um­stän­den ei­gent­lich be­deu­tet, Bo­rus­sia-Fan zu sein. Kurz zu­vor war der Um­zug ins neue Sta­di­on ei­ne Zä­sur ge­we­sen, her­aus kam der „Bo­rus­sen-Ko­dex“, der seit­dem gut sicht­bar in der Nord­kur­ve hängt, ei­ne Art Grund­ge­setz.

Nun ist das nach Fuß­ball-Maß­stä­ben ei­ne Ewig­keit her und die ver­gan­ge­ne Sai­son mit al­len ih­ren Que­re­len ver­schie­de­ner Na­tur hat der ak­ti­ven Fan­sze­ne das Ge­fühl ge­ge­ben, dass der Ko­dex ei­ner Über­ar­bei­tung be­darf. Nun gibt es den „Bo­rus­sen-Ko­dex 2.0“, der ges­tern nicht öf­fent­lich im Fan­haus vor­ge­stellt wur­de. Dass die neue Ver­si­on fast drei­mal so lang ist wie die al­te, ver­deut­licht al­lein schon die ge­wach­se­ne Kom­ple­xi­tät.

Neu ist zum ei­nen, dass die Pflicht der Nord­kur­ve, für akus­ti­sche Un­ter­stüt­zung der Mann­schaft zu sor­gen, noch mehr her­vor­ge­ho­ben wird. In den Blö­cken 15, 16 und 17 im Un­ter­rang sei „der Ur­sprung für ein stim­mungs­vol­les Sta­di­on“.

Gleich­zei­tig ist der Zu­sam­men­halt ein gro­ßes The­ma. „Wir las­sen uns nicht spal­ten“, heißt es, ver­bun­den mit dem Hin­weis, in­ter­ne Pro­ble­me in­tern zu lö­sen. Hin­zu kom­men die „Selbst­re­gu­lie­rung als Stär­ke“, die Be­to­nung der Un­ab­hän­gig­keit in al­len Be­lan­gen, wirt­schaft­lich und ge­stal­te­risch. Die „Gestal­tungs­frei­heit bei der op­ti­schen Un­ter­stüt­zung“(Cho­re­os, Ban­ner, Fah­nen etc.) hat aber ei­nen be­deu­ten­den Nach­satz: „Da­bei ist uns stets be­wusst, dass wir mit den Aus­sa­gen und Mo­ti­ven Ver­ant­wor­tung für die ge­sam­te Kur­ve über­neh­men.“

In der Som­mer­pau­se tra­fen sich fast 40 Bo­rus­sia-An­hän­ger im Fan­haus, um am „Bo­rus­sen-Ko­dex 2.0“zu ar­bei­ten – „un­ab­hän­gig von der Bo­rus­sia“, wie der Sup­por­ters Club auf sei­ner Web­sei­te be­tont.

bo­rus­sen­ko­dex.de/bo­rus­sen­ko­dex.html

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.