79-Jäh­ri­ge fährt be­trun­ken zur Po­li­zei­wa­che

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - KULTUR -

(gap) Weil sie „der Po­li­zei hel­fen woll­te“, er­schien ei­ne 79-jäh­ri­ge Frau am Di­ens­tag um 15.40 Uhr auf der Wa­che in Rhe­ydt an der Vier­haus­stra­ße. Bei dem Ge­spräch mit der Frau be­merk­te ei­ne Po­li­zis­tin, dass die Se­nio­rin of­fen­sicht­lich „nicht un­we­sent­lich al­ko­ho­li­siert“war. Ei­nes war der Be­am­tin zu die­sem Zeit­punkt al­ler­dings noch nicht klar: Die 79-Jäh­ri­ge war mit dem Au­to zur Wa­che ge­fah­ren. Erst nach dem Be­such sah die Po­li­zis­tin, dass die Da­me auf dem Park­platz auf der Fah­rer­sei­te ei­nes Au­tos ein­stieg. So­fort hin­zu­ge­eil­te Ord­nungs­hü­ter konn­ten die Frau, die be­reits den Mo­tor ge­star­tet hat­te, an der Ab­fahrt hin­dern. In dem an­schlie­ßen­den Ge­spräch muss­te sich die Frau auf­grund von al­ko­hol­be­ding­ten Gleich­ge­wichts­stö­run­gen mehr­fach am Au­to fest­hal­ten. Sie be­stä­tig­te, dass sie mit dem Wa­gen zur Wa­che ge­kom­men war. Der Mön­chen­glad­ba­che­rin wur­de ei­ne Blut­pro­be ent­nom­men. Ihr Füh­rer­schein wur­de be­schlag­nahmt, ein ent­spre­chen­des Straf­ver­fah­ren ist ein­ge­lei­tet wor­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.