För­der­mit­tel fürs Stif­tungs­pro­jekt

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - LOKALES -

(RP) Bis zu 69.500 Eu­ro aus Bun­des­mit­teln er­hält die Stif­tung Schloss Dyck für ihr Pro­jekt „Awar­ding He­ri­ta­ge“– mit die­ser fro­hen Kun­de konn­te der Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Ans­gar He­ve­ling (CDU) jetzt ne­ben Jens Span­jer (Vor­stand Stif­tung Schloss Dyck) Stif­tung auch Jü­chens Bür­ger­meis­ter Ha­rald Zil­li­kens er­freu­en und über­brach­te die­se Bot­schaft per­sön­lich. Da­bei be­rich­te­te er auch: Die Kul­tur­staats­mi­nis­te­rin Mo­ni­ka Grüt­ters hat noch für die­sen Mo­nat ih­ren Be­such auf Schloss Dyck in Jüchen an­ge­kün­digt, um sich selbst vor Ort ein Bild zu ma­chen. Das Pro­jekt „Awar­ding He­ri­ta­ge“, das die Stif­tung Schloss Dyck im Rah­men des von ihr ent­wi­ckel­ten Eu­ro­päi­schen Gar­ten­netz­werks durch­führt, ver­folgt das Ziel, er­folg­rei­che Initia­ti­ven und Pro­jek­te zum Schutz, zur Ent­wick­lung und zur Ver­mitt­lung des eu­ro­päi­schen Kul­tur­er­bes, ins­be­son­de­re der Gar­ten­kul­tur und der Kul­tur­land­schafts­ent­wick­lung über das For­mat des Eu­ro­päi­schen Gar­ten­prei­ses zu prä­sen­tie­ren.

FO­TO: STIF­TUNG

Zu­frie­den (v.l.): Jens Span­jer, Ans­gar He­ve­ling, Ha­rald Zil­li­kens.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.