„Hal­li­well“darf wei­ter tra­ben – auch mor­gen

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - SPORT LOKAL -

TRA­BEN (ame) Acht Mal fah­ren die Tra­ber mor­gen (ab 13.30 Uhr) an der Niers­brü­cke, im drit­ten Ren­nen gibt es die Neu­auf­la­ge ei­nes Stu­ten­D­rei­kamp­fes aus dem ver­gan­ge­nen Mo­nat: Da­mals setz­te sich „Vel­ten New York“ge­gen „Harz­be­cke­rin“und Hal­li­well“durch, dies­mal will mit Letz­ge­nann­ter Micha­el Nimc­zyk auf sei­ner Heim­bahn sie­gen. „Hal­li­well steck­te in ei­nem klei­nen Tief, und wir ha­ben beim letz­ten Renn­tag in Glad­bach dar­über nach­ge­dacht, sie im Fal­le ei­ner schwa­chen Leis­tung ih­re Renn­kar­rie­re be­en­den zu las­sen“, sagt der „Gold­helm“und er­gänzt: „Schein­bar hat sie aber kei­ne Lust auf die Ren­te, sie lief auch in Berlin sehr gut.“Dort war Nimc­zyk bei der Der­by­wo­che ge­star­tet, auf ei­nen Sieg hat er auch im ers­ten Lauf an der Niers­brü­cke gu­te Chan­cen mit „Ge­ne­ral At­tack“, der zwei­mal Zwei­ter wur­de. Im sieb­ten Ren­nen dürf­te sich die Klas­se ei­nes in­ter­na­tio­nal er­folg­rei­chen Tra­bers durch­set­zen: „King of the world“. Der Ein­tritt zum Renn­tag ist wie im­mer frei.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.