Schulz strei­tet mit de Mai­ziè­re über Ab­schie­bun­gen

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - POLITIK -

BER­LIN (rtr) Bun­des­in­nen­mi­nis­ter Thomas de Mai­ziè­re hat für mehr Här­te bei der Ab­schie­bung ab­ge­lehn­ter Asyl­be­wer­ber plä­diert und trifft da­mit auf Wi­der­spruch bei SPD-Kanz­ler­kan­di­dat Mar­tin Schulz. De Mai­ziè­re be­klag­te in der „Welt am Sonn­tag“, es ge­be hier­zu­lan­de zwar ei­ne „abs­trak­te Zu­stim­mung“zu Ab­schie­bun­gen, im Ein­zel­fall aber Ab­leh­nung. Schulz for­der­te dem­ge­gen­über da­zu auf, sich stär­ker die Ein­zel­fäl­le an­zu­schau­en. Wenn Flücht­lin­ge schon über Jah­re ge­set­zes­treu und gut in­te­griert im Lan­de leb­ten und in ih­rer Hei­mat un­si­che­re Ver­hält­nis­se herrsch­ten, dann hal­te er de­ren Ab­schie­bung nicht für rich­tig, sag­te er im ZDF. Im Sen­der RTL plä­dier­te Schulz zu­dem für ein Ein­wan­de­rungs­ge­setz.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.