Fahr­rou­te für Win­ter­dienst wird um 18 Ki­lo­me­ter ver­kürzt

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - UNTERHALTUNG -

KOR­SCHEN­BROICH (-wi) Mit Win­ter­be­ginn än­dert sich die Fahr­rou­te für den Stra­ßen­win­ter­dienst im Kor­schen­broi­cher Stadt­ge­biet. Das ha­ben die Mit­glie­der des Ge­mein­sa­men Be­triebs­aus­schus­ses jetzt ein­stim­mig be­schlos­sen. Die Mit­ar­bei­ter der Stadt­pfle­ge sind dann nicht mehr für 73 son­dern nur noch für 55 Ki­lo­me­ter zu­stän­dig. Der Haupt­aus­schuss wur­de in sei­ner No­vem­ber-Sit­zung im Rah­men der Haus- halts­be­ra­tun­gen auf An­re­gung von Grü­ne, Ak­tiv und FDP mit die­ser Prü­fung be­traut. Jetzt stell­te Stadt­pfle­ge-Chef Thomas Kochs die ver­kürz­ten Fahr­rou­ten vor.

Un­ter an­de­rem wird künf­tig bei der Neu­ord­nung in An­lie­ger­stra­ßen, in Ge­wer­be­ge­bie­ten und an Sport­plät­zen auf den Schnee- und Rä­um­dienst ver­zich­tet. Da­bei stützt sich die Stadt­pfle­ge auf die Rei­ni­gungs­pflicht ge­mäß der Stra­ßen­rei- ni­gungs­sat­zung. „Da­mit wird der Gleich­heits­grund­satz um­ge­setzt“, er­klär­te Kochs wei­ter. In der Ver­gan­gen­heit wur­den auch ei­ni­ge Be­rei­che in der Fahr­stre­cke be­rück­sich­tig, die nicht in die Ka­te­go­rie Orts­durch­fahrt fie­len. Dem­nach wird die Fahr­rou­te jetzt um 18 Ki­lo­me­ter ver­kürzt. „Durch die Re­du­zie­rung des Auf­wan­des wer­den auch die Ver­brauchs­kos­ten für Salz und Ben­zin sin­ken“, fass­te der Tech­ni­sche Be­triebs­lei­ter des Städ­ti­schen Ei­gen­be­trie­bes, die Ein­spa­run­gen von et­wa 25 Pro­zent zu­sam­men.

Ob­schon Ul­rich Af­f­ler­bach (SPD) dem Be­schuss zu­stimm­te, frag­te er kri­tisch an: „Und wie wer­den die Bür­ger jetzt über die Ve­rän­de­rung in­for­miert?“Thomas Kochs ver­wies auf die In­ter­net­sei­te der Stadt: „Dort wer­den al­le Fahr­rou­ten hin­ter­legt.“Zu­dem er­klärt er: „Der Win­ter­dienst er­folgt nun ein­heit­lich ge­mäß der Stra­ßen­rei­ni­gungs­sat­zung auf den Orts­durch­fahr­ten der klas­si­fi­zier­ten Stra­ßen, auf Stra­ßen mit ho­her in­ner­ört­li­cher Be­deu­tung und auf Stre­cken mit Li­ni­en­busVer­kehr. Stre­cken, die kei­ne ver­kehrs­wich­ti­gen und ge­fähr­li­chen Stra­ßen sind, ha­ben wir aus dem Win­ter­dienst­plan her­aus­ge­nom­men.“

Zu­dem merk­te Kochs an, dass ei­nes der bei­den Streu­fahr­zeu­ge drin- gend er­setzt wer­den müs­se. Das soll durch die An­schaf­fung ei­nes so­ge­nann­ten „Kom­mu­nal-Fahr­zeu­ges“ge­sche­hen. Es kann, an­ders als das bis­he­ri­ge Fahr­zeug, das aus­schließ­lich für den Win­ter­dienst ein­ge­setzt wird, ganz­jäh­rig auch für an­de­re Tä­tig­kei­ten ver­wen­det wer­den. Als Bei­spie­le nennt Kochs das Sau­gen von Laub auf Fried­hofs­we­gen, die Be­wäs­se­rung der Grün­an­la­gen oder den Trans­port von Ma­te­ri­al.

IHR THE­MA?

Dar­über soll­ten wir mal be­rich­ten? Sa­gen Sie es uns! mg@rhei­ni­sche-post.de 02161 244-250 RP Mön­chen­glad­bach rp-on­li­ne.de/whats­app 02161 244-269 Zen­tral-Re­dak­ti­on

Tel.: E-Mail: (Abon­ne­ment, Ur­laubs- und Zu­stell­ser­vice) Tel.: 0211 505-1111 On­li­ne: www.rp-on­li­ne.de/Le­ser­ser­vice E-Mail: le­ser­ser­vice

@rhei­ni­sche-post.de Tel.: On­li­ne: E-Mail: 0211 505-2880 re­dak­ti­ons­se­kre­ta­ri­at @rhei­ni­sche-post.de

Le­ser­ser­vice

An­zei­gen­ser­vice

0211 505-2222 www.rp-on­li­ne.de/an­zei­gen me­dia­be­ra­tung @rhei­ni­sche-post.de

Ser­vice­Punkt

First Rei­se­bü­ro, Bis­marck­stra­ße 23-27., 41061 Mön­chen­glad­bach

FO­TO: KNAPPE

Die Or­gel muss mo­der­ni­siert wer­den: Kan­tor Mar­tin Son­nen und Or­gel­freun­deVor­sit­zen­der Ans­gar He­ve­ling freu­en sich auf die För­de­rung aus Ber­lin.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.